Reinhardt mit Doppelpack

(grm). Die TSF Heuchelheim sind - eine Woche nach der bitteren 3:4-Heimpleite gegen den VfL Biedenkopf - in der Fußball-Gruppenliga mit einem 2:0 (1:0) bei der SG Eschenburg in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

»Wir sind gut reingekommen, haben aber unsere Chancen nicht genutzt. Dann kassieren wir das 0:1 per Elfmeter und spätestens nach dem Platzverweis ist es gegen so einen Gegner einfach schwer, zwei Tore aufzuholen«, bilanzierte Eschenburgs Trainer Sebastian Dietrich.

Sieben Minuten waren gespielt, als Tim Klingelhöfer mit einem Schuss aus 14 Metern an TSF-Keeper Dorian Balser scheiterte. Die Heuchelheimer hatten ebenfalls gute Chancen, doch weder Florian Tüschen noch Noel Mehari konnten den Ball zum 1:0 im Tor unterbringen (21./31.). Dieses fiel jedoch kurz vor der Pause: Nach einem Handspiel im SG-Strafraum verwandelte Julian Reinhardt den fälligen Strafstoß souverän (39.). Nico Städele hätte auf Vorarbeit von Kevin Kaus sogar fast auf 2:0 erhöht, aber Noel Brück parierte stark (43.).

Die Eschenburger steckten allerdings nicht auf: Michael Heinz jagte die Kugel aus knapp 25 Metern volley aufs Tor, doch Balser konnte sie mit einem überragenden Reflex an die Latte lenken. In der 60. Minute dann die Vorentscheidung: Robin Bögel foulte Städele im Strafraum - Elfmeter für die TSF und zudem Gelb-Rot für Bögel. Wieder nahm sich Reinhardt der Sache an und schnürte seinen Doppelpack. Da Julian Weiser und Städele kurz vor Schluss weitere Chancen vergaben (81./88.), blieb es am Ende beim 2:0 für die TSF Heuchelheim.

SG Eschenburg: Brück; Thamer (ab 73. Horsch), Bögel, Nickel, Heinz, Dorndorf, Claes, Arnold, Klingelhöfer, Sabau (ab 57. Diebel), Gläser (ab 73. Kraus).

TSF Heuchelheim: Balser; Tüschen, Mattig, Joas Benedikt Schmidt, Mengeler, Nils Schmidt, Kießwetter, Mehari (ab 64. Klan), Städele, Kaus (ab 78. Weiser), Reinhardt (ab 72. Auriga).

Im Stenogramm: Schiedsrichter.: Filges (Staden). -Zuschauer: 100. - Torfolge: 0:1 (39.) Reinhardt (Handelfmeter), 0:2 (60.) Reinhardt (Foulelfmeter) - Gelb-Rote Karte: Bögel (60.) wegen wiederholten Foulspiels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare