Es reicht wieder nicht zum Sieg

  • schließen

(ms). Im Duell der Aufsteiger standen sich am Sonntag in der Fußball-Verbandsliga Mitte der FC Turabdin/Babylon und der SC Waldgirmes II gegenüber. Am Ende der etwas mehr als 90 Minuten stand ein 2:2-Unentschieden zu Buche, mit dem die Lahnauer einen Tick zufriedener sein durften.

Vor rund 400 Zuschauern erwischten die Gastgeber einen guten Start. Nach sieben Minuten erhielt die Mannschaft von Trainer Sherwin Rahmani einen Foulelfmeter - Kevin Rennert verwandelte diesen zum 1:0. In einer guten und schnellen ersten Halbzeit antworteten die Gäste nach 22 Minuten mit dem 1:1, für das Marius Glasauer verantwortlich zeichnete. Doch auch der FC hatte die passende Antwort parat, denn sieben Minuten später besorgte Albano Sidon das 2:1.

Nach dem Wechsel machte die Elf von Trainer Mario Schappert Druck, und nach 53 Minuten war es Torben Höhn, der nach einem Eckball das 2:2 markierte. Das war es aber dann, denn fortan übernahm der FC das Kommando. Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Die beste Gelegenheit besaß in Minute 73 Ahmet Marankoz mit einem Kopfball, doch die Querlatte verhinderte einen Treffer. Zehn Minuten vor dem Ende sah der Lahnauer Lukas Fries die "Ampelkarte", ehe Rennert (88.) den Ball erneut ins Tor bugsierte. Doch der Treffer zählte nicht, der Referee hatte zuvor ein Foul gesehen.

FC Turabdin/Babylon: Yaman; Chabou, Szymanski, Gülec (ab 73. Abrohom), Buycks, Schadeberg (ab 81. Nohman), Kusebauch, Sidon, Spottka, Rennert, Marankoz.

SC Waldgirmes II: Dühring; Fries, Pektas (ab 86. Reinhardt), Celik, Glasauer, Suet, Köhler (ab 90.+1 Jeremejew), Höhn, Erler, Duran, Dahlem (ab 90.+2 Figgemeier).

Im Stenogramm: SR: Vogel (Unterliederbach). - Zuschauer: 400. - Torfolge: 1:0 (7.) Rennert (Foulelfmeter), 1:1 (22.) Glasauer, 2:1 (29.) Sidon, 2:2 (53.) Höhn. - Gelb-Rote Karte: Fries (80.) wegen wiederholten Foulspiels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare