Es reicht nicht ganz

  • vonRedaktion
    schließen

(rsc). Und wieder war es nichts mit dem ersten Drei-Punkte-Erfolg. Ärgerlich, wenn man in der 82. Minute den vermeintlichen Siegtreffer erzielt, um dann im Gegenzug den 2:2-Ausgleichstreffer hinnehmen zu müssen. So widerfuhr es der SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen in der Fußball-Gruppenliga-Partie bei Neuling RSV Büblingshausen am Sonntag. Dabei waren die Gäste den Platzherren die gesamte Spielzeit über technisch hoch überlegen.

Schon nach fünf Minuten fiel das 1:0 für die Mannschaft von Trainer Stefan Hassler durch Caglayan Sen, technisch gut und schnell vorbereitet. Soufiane Quassini hatte später die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, ließ die Torchance jedoch aus. Pech für den RSV auf der Gegenseite, dass sein Kapitän Patrick Meisterjahn noch vor dem Seitenwechsel verletzungsbedingt ausfiel.

Nach der Pause kam der RSV etwas stärker auf. In der 47. Minute klatschte ein Torschuss des eingewechselten Christopher Reuling an den Pfosten. Mehr Glück hatte er in der 54. Minute. Per Kopf konnte er zum 1:1 ausgleichen. Mitte der zweiten Halbzeit besannen sich die Gäste und legten nochmals so richtig los, demonstrierten ihr hohes Potenzial. Ein Torschuss von Heinz Stehle brachte in der 62. Minute nach einer Ecke nichts ein. Es dauerte bis zur 82. Minute, ehe sie erneut in Führung gingen. Der Treffer zum 2:1 gelang René Nicklas. Freistehend konnte er den Ball über die Torlinie schieben. Im Gefühl des Sieges konzentrierten sich die Gäste beim Anstoß nicht auf den Gegenzug des RSV. Dem gelang durch Ivan Miocevic umgehend das 2:2.

RSV Büblingshausen: Mainusch; Popatov, Faber, Bunde (ab 64. Arlun), Waskow, Meisterjahn (ab 40. Reuling), Miocevic, Menk, Albrecht (ab 54. Eckardt), Brück, John.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen: Wissig; Priebe, Herzberger, Quassini (ab 74. Yildirim), Zuhric, Stehle, Sen, Frank, Nicklas, Buividavicus, Spottka.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Maaß (Bruchköbel) - Zuschauer:150 - Tore: 0:1 (6.) Sen, 1:1 (54. Reuling, 1:2 (82.) Nicklas, 2:2 (83.) Miosevic.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare