Rallye-Championstreffen im Schwalmtal

(pm) Am Freitag dröhnen wieder die Motoren in Schwalmtal-Storndorf, wenn die siebte Auflage des rallyesprint.eu startet. Deutschlands größte Rallyeparty feiert den Abschluss der Rallyesaison 2012 im "Stehrodrom".

Im Mittelpunkt stehen neben heimischen Piloten die Fahrer der Deutschen Rallye Serie (DRS). Hendrik Raschke/Jan Härtl führen mit 130 Punkten im Honda Civic Type-R die DRS an. Ihnen folgen Jürgen Geist/Sebastian Glatzel (BMW M3) mit 118 Zählern. Den dritten Platz nimmt Olaf Dobberkau mit Ehefrau Alexandra (Porsche 997 GT3) ein. Das Rallye-Ehepaar hat 116 Punkte aufzuweisen. Aber auch Stephan Reißig im Skoda Favorit 136 L/A und Urs Hunziker im Subaru Impreza N16 haben als Viert- bzw. Fünftplazierte mit 114 bzw. 105 Punkte noch Chancen auf einen Podestplatz.

Zahlreiche nationale Starter erwartet das Organisationsteam rund um Jürgen Stehr: Einmal möchten Benjamin Krusch/Jens Schuchmann (BMW 318is) aus Feldatal vorne mitmischen, aber auch Altmeister und Lokalmatador Jörg Schuhej mit seinem im Schwalmtal lebenden Beifahrer Steffen Reith (Mitsubishi Evo VII) will um den Sieg mitfahren. Nicht fehlen wird diesmal auch Ronald Leschhorn. Natürlich will auch Marco Koch mit Stefan Assmann seinen Opel Kadett C durchs Stehrodrom jagen. Aber auch Titelverteidiger Marcus Hesse im Mitsubishi hat noch einige Worte im Kampf um die Krone mitzureden.

Auch viele ausländische Teams haben den rallyesprint.eu für sich entdeckt. So liegt dem Veranstalter eine Nennung des italienischen IRC-Piloten Oscar Vettore mit seinem Beifahrer Marco Marchetti (Peugeot 207 S2000) vor. Auch einige finnische Teams haben Nennungen abgegeben. Alle Teilnehmer können sich in diesem Jahr zusätzlich auf finanzielle und materielle Unterstützung freuen. Jeder Divisionssieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Die ersten Teams werden am Freitag erwartet. Ab 13 Uhr kann man sich die Rallyevorbereitungen auf dem Serviceplatz ansehen. Nachdem alle Fahrzeuge die technische Abnahme durchlaufen haben, geht es um 16 Uhr los mit dem Shakedown. Im Anschluss daran werden die historischen Fahrzeuge auf die Strecke gehen. Pünktlich um 20.01 Uhr begibt sich dann das erste Fahrzeug auf den 19 km langen Kurs der ersten gewerteten Prüfung "Storndorf Night". Das Welcome-Center, das sich im Dorfgemeinschaftshaus in Vadenrod befindet, hat natürlich auch wieder seine Pforten geöffnet. Am Freitag kann man hier ab 8 Uhr Eintrittskarten erwerben. Das Welcome-Center hat aber ausschließlich am Freitag (bis 16 Uhr) geöffnet.

Der Zeitplan / Freitag: ab 08.00: Öffnung Servicepark. – 16.00–18.30: Shakedown. – 19.15–19.45: Historic. – ab 20.01: WP/SS 1 "Storndorf Night. – Samstag: 7.45–8.00: Historic "Bastwald reverse". – ab 8.17: WP/SS 2 "Bastwald reverse I". – 8.15–8.30: Historic "Storndorf new edition". – ab 8.52: WP/SS 3 "Storndorf new edition". – 8.30–8.45: Historic "Storndorf Night by Day". – ab 9.06: WP/SS 4 ""Storndorf Night by Day". – ab 10.52: WP/SS 5 "Bastwald reverse II". – ab 11.27: WP/SS 6 "Storndorf new edition II". – 11.15 –11.30: Historic "Storndorf". – ab 11.41: WP/SS 7 "Storndorf". – 13.45–14.00: Historic "Stehr special". – ab 14.08 WP/SS 8 "Stehr special". – 16.10–16.25: Historic "Motodrom. – ab 16.33: WP/SS 9 "Motodrom". – ca. 20.15: Siegerehrung mit anschl. Rallyeparty.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare