Gruppenliga

Quartett überholt "Männerturner"

  • Christoph Sommerfeld
    vonChristoph Sommerfeld
    schließen

(cso). Mit dem TSV Steinbach II (5:1 über den VfL Biedenkopf), dem TSV Michelbach (2:1 beim SSC Juno Burg), dem FC Burgsolms (7:0 bei der SG Lahnfels) und dem FSV Schröck (4:0 über die TSF Heuchelheim) sind gleich vier Mannschaften in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg am bisherigen Spitzenreiter MTV 1846 Gießen vorbeigezogen. Der unterlag zu Hause dem VfB Wetter mit 1:4. Damit ist der Höhenflug der Loeper-Elf vorerst beendet.

Sechs Tore bot derweil das Derby zwischen der SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen und der FSG Wettenberg, beide im letzten Jahr noch in der Kreisoberliga beheimatet. Die Rabenauer behielten mit 4:2 die Oberhand, mussten aber nach ihrer 3:0-Führung noch mal zittern, ehe die drei Punkte in trockenen Tüchern waren.

Auch die klassenhöchste Mannschaft im Fußballkreis Alsfeld verlor im Klassement ein wenig an Boden. Die Spvgg. Leusel rutschte durch die 1:3-Niederlage bei der SG Waldsolms auf den sechsten Platz.

Heuchelheim konnte keine Punkte gegen den Abstieg holen und bleibt Tabellen-Schlusslicht. Beim 0:4 in Schröck boten die TSF zwar keine schlechte Leistung, Zählbares sprang aber nicht dabei heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare