Punktgewinn für Wettenberg

  • VonMike Heese
    schließen

(hse). In einer vorgezogenen Partie des sechsten Spieltages der Kegel-Hessenliga durfte der KC 88 Wettenberg einen verdienten Punktgewinn beim Hessenliga-Aufsteiger SG Kirberg/Eisenbach feiern, der den Wettenbergern vorübergehend den zweiten Tabellenplatz beschert.

SG Kirberg/Eisenbach - KC Wettenberg 4746: 4681 (2:1/41:37): Auf den durchaus ergiebigen, aber auch mit dem nötigen Druck zu spielenden Holzbahnen in Kirberg sah es im ersten Block nicht unbedingt danach aus, dass der KC an diesem Tage erfolgreich sein würde. Insbesondere Teamchef Jörg Schnell (731/1), in Baunatal vor einer Woche noch stärkster Akteur seiner Mannschaft, konnte den Wurf zur Neun nicht beständig halten und musste nach mehreren Räumfehlern zusammen mit Christian Lenz (772/5) den klaren Vorsprung der Hausherren zu Beginn akzeptieren. Die Spielgemeinschaft überzeugte zu diesem Zeitpunkt mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Michael Stein (823/11) und Robin Faulhaber (808/9) sowie einem Plus von satten 128 Hölzern.

Im mittleren Abschnitt zahlte sich die Blockumstellung aufseiten der Wettenberger aus. Jan Anders (829/12) rückte vor, fand von Beginn an gut ins Spiel und setzte mit der Tagesbestleistung das Fundament zum späteren Teilerfolg. Auch Blockpartner Kai Göbler (772/4) wusste zu gefallen. Es gelang ihm, seine Konkurrenten Stefan Stickel (764/3) und Jörgen Roth (762/2) in Schach zu halten. Damit war der Punktgewinn bereits fast in trockenen Tüchern, und auch in der Gesamtholzzahl hatte der KC den Rückstand halbiert.

Der stabile Schlussblock der Gastgeber lies jedoch keine Hoffnung auf einen Gesamtsieg aufkeimen, Thomas Busche (776/6) und Oliver Wlosczyk (813/10) lieferten sich mit Wettenbergs Liberos durchgängig ein Duell auf Augenhöhe. Kai Uwe Schnell (778/7) war mit seiner Zahl am Ende nicht ganz zufrieden, während Youngster Tino Anders (799/8) mit einer 231er-Schlussbahn erneut sein Talent zeigte und damit den in der Einzelwertung deutlichen Punktgewinn für die Wettenberger unter Dach und Fach brachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare