U16-Oberliga männlich

Pointers-Defensive zwingt Wiesbaden zu vielen Fehlern

Die Basketballer der Gießen Pointers haben in der männlichen U16-Oberliga beim auch in der Höhe verdienten 83:55-Sieg in Wiesbaden souverän ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Damit machten sie auch die Heimpleite zum Auftakt in der Vorwoche vergessen.

Von KC

Die Basketballer der Gießen Pointers haben in der männlichen U16-Oberliga beim auch in der Höhe verdienten 83:55-Sieg in Wiesbaden souverän ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Damit machten sie auch die Heimpleite zum Auftakt in der Vorwoche vergessen.

BC Wiesbaden – Gießen Pointers 55:83 (25:42): Gießen startete sehr gut in die Partie, über eine intensive und agressive Defense konnten viele Ballverluste der Wiesbadener erzwungen werden, die zu leichten Punkten führten. Die Gastgeber blieben jedoch im Laufe der ersten Halbzeit in Schlagdistanz, da die Schützlinge von Coach Dennis Bastian den Defensiv-Rebound nicht kontrollierten und der BC so zunächst zweite und dritte Chancen bekam. Doch nach einer Auszeit bekamen die Pointers dieses Problem in den Griff und setzten sich bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 42:25 ab. Durch Unkonzentriertheit zu Beginn des dritten Viertels versäumten die Pointers, früher für eine Vorentscheidung zu sorgen. Mitte des Abschnitts gelang es wieder, die Intensität der ersten Halbzeit aufs Parkett zu bringen, und so setze sich Gießen immer deutlicher ab und setzte sich am Ende mit 83:55 durch. "Wir haben aus den Fehlern der letzten Woche gelernt. Wir konnten Wiesbaden zu den Fehlern im Spielaufbau zwingen, die wir zum Saisonauftakt selbst gemacht haben und haben hochverdient gewonnen", freute sich Bastian. – Gießen: Agboh Ahouelete, Braun, Graf, Herget, Humme, Kohl, Luh, Riess, Simon, Theiss, Voigtländer-Tetzner, Zilahi-Szabó.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare