Big Point im Abstiegskampf

  • vonRichard Albrecht
    schließen

(ria). Die TSF Heuchelheim haben in der Tischtennis-Verbandsliga gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf einen wichtigen Heimsieg verbucht, dabei wurde die TTG Biebergemünd mit 9:6 besiegt.

TSF Heuchelheim - TTG Biebergemünd 9:6:Ohne ihre Nummer eins Asen Asenov, der zuletzt gut gepunktet hatte, wurde es im Kellerduell ein hartes Stück Arbeit. In den Doppeln erwischten die Gäste den besseren Start, Fabian Lenke/Uwe Nitschke sorgten dann für den ersten Punkt der Turn- und Sportfreunde. Alexander Weiß gewann sein erstes Einzel nach 1:2-Satzrückstand, Lenke, Michel Weiss und Jannik Schaaf sorgten für die erste Führung, doch mit dem zweiten Sieg ihrer Nummer eins im Spitzeneinzel hatten die Gäste wieder ausgeglichen.

Dem Viersatzsieg von Ralf Neul folgte ein 2:3 von Lenke zum 6:6. Michel Weiss und Schaaf sicherten vorzeitig einen Punktgewinn, und während Nitschke im letzten Einzel noch an der Platte stand, hatten die Gäste das Entscheidungsdoppel für sich entschieden. Mit seinem Viersatzsieg wendete Nitschke das drohende Remis noch ab.

"Das war ein wichtiger Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt", zeigte sich Schaaf nach den Punkten zehn und elf erleichtert, "das waren einige enge Matches, aber wir haben hinten die wichtigen Punkte geholt. Wir sind optimistisch, dass wir den Klassenerhalt noch schaffen können."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare