Pohlheim unbeirrbar

  • schließen

In der Frauenfußball-Gruppenliga feierte Tabellenführer FFC Pohlheim einen überraschend deutlichen 6:1-Heimsieg über Kickers Erdhausen. Ligakonkurrent SG Reiskirchen/Saasen trennte sich in einer spannenden Partie vom FC Weimar mit 4:4.

In der Frauenfußball-Gruppenliga feierte Tabellenführer FFC Pohlheim einen überraschend deutlichen 6:1-Heimsieg über Kickers Erdhausen. Ligakonkurrent SG Reiskirchen/Saasen trennte sich in einer spannenden Partie vom FC Weimar mit 4:4.

FFC Pohlheim – Kickers Erdhausen 6:1 (3:1): Jessica Brück brachte die Gäste nach acht Minuten überraschend in Führung, anschließend spielte aber nur noch der FFC. FFC-Torjägerin Fabienne Diehl drehte innerhalb von zwei Minuten (17., 18.) die Partie zugunsten ihres FFC. Sturmpartnerin Aylin Göktas erhöhte zur Pause auf 3:1. Von den Gästen war im zweiten Durchgang wenig zu sehen, was Fabienne Scheld (51.), Diehl (68.) und Göktas (85.) zu weiteren drei Toren zum verdienten 6:1-Endstand nutzten.

SG Reiskirchen/Saasen – FC Weimar/Lahn 4:4 (1:2): Nach Pass in die Schnittstelle brachte Torjägerin Valerie Wolf die Heimelf in Führung. Mit vermeidbaren Gegentoren drehten Rebekka Huber (24.) und Annemarie Küssner (39.) die Partie zugunsten der Gäste. Mit einem Distanzschuss glich Carolin Ulrich nach dem Wechsel aus (54.). Darauf folgten zwei dicke Patzer der SG-Defensive. Ein Eigentor (62.) und ein Schuss von Elisa Rhein (66.) sorgten innerhalb von vier Minuten für das 4:2 der Gäste. Doch die Elf von SG-Trainer Stefan Wengorsch gab nicht auf. Wolf verkürzte auf 3:4 (68.), bevor Ulrich (88.) den gerechten 4:4-Endstand erzielte. "Wenn du vier Tore zulässt, musst du am Ende mit einem Punkt zufrieden sein", fasste Wengorsch die Begegnung zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare