Platzverweis entscheidend

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Die sechste Niederlage in Folge musste der FC Cleeberg am Sonntag in der Fußball-Verbandsliga Mitte quittieren. Beim ambitionierten VfB Marburg hatte die Mannschaft von Trainer Daniel Schäfer am Ende mit 0:4 das Nachsehen. Während die Cleeberger damit weiter im "Tabellenkeller" bleiben, haben die "Schimmelreiter" die Tabellenführung übernommen, da sich im Spitzenspiel der SV Bauerbach und der FC Turabdin/Babylon mit einem 3:3 trennten.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Rechner war tonangebend, allerdings spielte der FC in Durchgang eins sehr clever, hatte gar gute Chancen, die aber ungenutzt blieben. Verdienter Lohn war das 0:0 nach 45 Minuten.

So war man beim FC für Halbzeit zwei guter Dinge, doch als Kilian Mandler die "Ampelkarte" (63.) erhielt, kippte das Spiel. Die Überzahl nutzte der VfB. Artur Besel (66.), Manuel Brehm (75.), Ngolo Ouattara (83.) und Louis Preisig (85.) sorgten noch für ein standesgemäßes 4:0.

VfB Marburg: Purbs; Schnitzer, De Moura Beal, Wellner (60. Lehr), Völk, Schmidt (46. Saeed), Preisig, Ouattara, Brehm, Hidic (46. De Castro), Besel.

FC Cleeberg: Misgaiski; Bause, Umsonst, Riedel, Hocker, Gross, Weidner (78. Rosenkranz), Mertes (87. Baier), Mandler, Huisgen, Kranz (73. Dörr).

SR: Euchler (Schlüchtern). - Zuschauer: 90. - Torfolge: 1:0 (66.) Besel, 2:0 (75.) Brehm, 3:0 (83.) Ouattara, 4:0 (85.) Preisig. - Gelb-Rot: Mandler (63.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare