Platz zwei in weite Ferne gerückt

Eine bittere 6:8-Niederlage kassierte der NSC Watzenborn-Steinberg III im Spitzenspiel der Tischtennis-Hessenliga der Damen beim Kasseler Spvgg. Auedamm. Damit dürfte Platz zwei für den NSC kaum noch erreichbar sein. Die TSF Heuchelheim verloren unterdessen 4:8 in Unterrieden. In der Verbandsliga war die Spvgg. Frankenbach bei der TG Mittel-Gründau chancenlos, während die TSG Alten-Buseck in der Bezirksoberliga das Derby in Beuern 6:9 verlor, gegen Haunedorf aber mit 8:4 erfolgreich war.

(kel) Eine bittere 6:8-Niederlage kassierte der NSC Watzenborn-Steinberg III im Spitzenspiel der Tischtennis-Hessenliga der Damen beim Kasseler Spvgg. Auedamm. Damit dürfte Platz zwei für den NSC kaum noch erreichbar sein. Die TSF Heuchelheim verloren unterdessen 4:8 in Unterrieden. In der Verbandsliga war die Spvgg. Frankenbach bei der TG Mittel-Gründau chancenlos, während die TSG Alten-Buseck in der Bezirksoberliga das Derby in Beuern 6:9 verlor, gegen Haunedorf aber mit 8:4 erfolgreich war.

Hessenliga, Kasseler Spvgg. Auedamm - NSC Watzenborn-Steinberg III 8:6: Eine bittere 6:8-Niederlage kassierte der NSC Watzenborn-Steinberg III im Spitzenspiel der Tischtennis-Hessenliga der Damen beim Kasseler Spvgg. Auedamm. Dabei sah es zwischenzeitlich gut aus. Der NSC führte durch Siege von Meiß/Hirz, Anja Serafin (2), Claudia Meiß und Christine Peschke mit 5:3. Mit ihrem dritten Sieg baute Serafin die Führung auf 6:4 aus. Doch dann lief nur noch wenig zusammen für die Pohlheimerinnen. Mannschaftsführerin Christine Peschke hatte die Möglichkeit auf dem Schläger, wenigstens einen Punkt zu retten, doch sie unterlag mit 9:11 im Entscheidungssatz. Mit nunmehr neun Verlustpunkten ist der Traum von der Vizemeisterschaft wohl ausgeträumt.

MTV Unterrieden - TSF Heuchelheim II 8:4: In Unterrieden fanden die TSF Heuchelheim II einfach nicht ins Spiel und lagen schnell mit 1:6 in Rückstand. Mit drei Erfolgen in Serie brachten Christine Lenke, Corinna Weber und Linda Beukemann die Gäste zurück in die Partie. Die unglückliche Fünfsatzniederlage von Christine Lenke gegen Sylke Reimann bedeutete dann nach zwei Stunden und 15 Minuten das Aus für Heuchelheim.

Verbandsliga, TG Mittel-Gründau - Spvgg. Frankenbach 8:0: Eiskalt erwischt wurde die Spvgg. Frankenbach beim Verbandsliga-Vierten TG Mittel-Gründau. Bei der 0:8-Klatsche war nur Nicole Schmidt nah am Sieg dran. Doch die Mannschaftsführerin unterlag sowohl gegen Vanessa Möller als auch gegen Christina Heiß in fünf Sätzen. Zwei weitere Satzgewinne verbuchten Christa Weniger und Ann-Katrin Schneider.

Bezirksoberliga, TSV Beuern - TSG Alten-Buseck 8:5: Im Derby zwischen Beuern und Alten-Buseck sah es lange nach einem Unentschieden aus. Bis zum Stande von 3:3 wogte die Partie hin und her. Dann musste Gäste-spielerin Stephanie Seibert ihre Partien kampflos abgeben.

Die Siege von Anke Englisch und Evelyn Reuschel brachten die Alten-Buseckerinnen zwar 5:4 in Front, doch vier Siege in Folge durch Gudrun Jung, Sabine Münster, Helga Klein und Irene Noske entschieden die spannende Partie zugunsten der Gastgeberinnen.

TSG Alten-Buseck - KSG Haunedorf II 8:4: Zwei umkämpfte Fünfsatzspiele in den Eingangsdoppeln brachte die TSG Alten-Buseck gegen Haunedorf II früh auf die Siegerstraße. Bei den Gästen hielt Carmen Bott mit Siegen gegen Evelyn Reuschel und Stephanie Seibert ihr Team im Spiel. Beim Stande von 7:2 vergaben sowohl Gudrun Cebulla als auch Anke Englisch Matchbälle gegen Klewitz und Bott, doch Stephanie Seibert behielt die Nerven und holte gegen Kircher den achten Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare