Paula Happel vom SV Kirtorf ist mit dem Lichtgewehr die beste im Jahrgang 2008. FOTO: DBP
+
Paula Happel vom SV Kirtorf ist mit dem Lichtgewehr die beste im Jahrgang 2008. FOTO: DBP

Paula Happel erzielt 194 Ringe

  • vonDaniela Boppert
    schließen

(dbp). Der fünfte von acht Licht-Wettkämpfen für die Jüngsten ging dieser Tage im Schützenbezirk Vogelsberg über die Bühne. Beim ausrichtenden SV Schwarz nahmen über 40 Kinder teil und absolvierten ein 20-Schuss-Programm. Die meisten Teilnehmer kamen aus Kirtorf und Lanzenhain. Beide Vereine waren mit jeweils acht Lichtschützen am Start. Die besten Ergebnisse lieferten Paula Happel (SV Kirtorf) und Viktoria von Schönfels (SV Lanzenhain) in der Klasse des Jahrgangs 2008 ab. Mit jeweils 194 Ringen waren beide schließlich an der Spitze des Klassements zu finden.

Mit sechs Neunern und ansonsten nur Zehnern war beim Wettkampf im Grebenauer Stadtteil ein starkes Niveau zu verzeichnen. Unter acht weiteren Teilnehmern schaffte es Finnja Zarges-Graf (Kirtorf) mit 190 Ringen auf Platz drei. In der Klasse des Jahrgangs 2009 tummelten sich mit elf Teilnehmern die meisten Schützen des Wettkampftages. Mit 186 Ringen bewies Felix Dietz (Crainfeld) seine Treffsicherheit und landete auf Platz eins; gefolgt von Isabel Schmitt aus Kirtorf (183 Ringe) und Liane Müller (Crainfeld, 182).

An die Spitze des Jahrgangs 2010 setzte sich mit Sophie Elise Wink die Gastschützin aus Fulda (186). Nico Nuhn (Gehau) musste sich ringgleich - aufgrund der schlechteren letzten Serie - mit Platz zwei zufrieden geben. Jannes Engel (Kirtorf, 184) nahm Rang drei ein.

Till Kleinert (Breitenbach a. H) gewann mit 178 Ringen im Jahrgang 2011. Dass auch die jüngeren Lichtkinder im Jahrgang 2012 schon treffsicher sein können, bewies Julian Liewald (Kirtorf, 176) als Sieger dieser Klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare