Optimale Ausbeute für Oppenrod

  • schließen

(se). Die Sportfreunde Oppenrod können in der Tischtennis-Bezirksliga auf eine ertragreiche Woche zurückblicken. Einem 9:3-Erfolg über den TTC Vockenrod folgte ein 9:7-Sieg im Verfolgerduell gegen den VfB Ruppertsburg. Und die ursprünglich am Samstag vorgesehene Partie bei den TSF Heuchelheim II entschieden die Oppenroder kampflos für sich. Die TSF konnten für dieses Spiel ihre personellen Probleme nicht lösen. Damit hat Oppenrod bei nunmehr 16:6 Punkten hinter Herbstmeister Gießener SV III (20:2) den zweiten Tabellenplatz übernommen. Auf den Plätzen drei und vier folgen Ruppertsburg und Vockenrod mit jeweils 14:8 Zählern. Mit dem elften Spieltag ist die Vorrunde abgeschlossen, die Rückrunde wird am 15. Januar 2020 eröffnet.

SF Oppenrod - TTC Vockenrod 9:3:Der Aufsteiger aus dem Vogelsbergkreis hatte am Ende nicht viel zu bestellen. Ralf Hollenbach/Benedikt Fey holten für die Gäste einen Punkt im Doppel, Jonas Fey und Hollenbach jeweils einen Zähler im Einzel. In den restlichen Begegnungen zeigten sich die Oppenroder überlegen: Sebastian Steinbrecher/Jürgen Fieser und Waqar Ahmad-Oßwald/Markus Henrich gewannen jeweils in drei Sätzen ihr Doppel, in den Einzeln punkteten Steinbrecher, Fieser (je 2) sowie Ahmad-Oßwald, Henrich und Manuel Ruschig für die Sportfreunde,

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - Gießener SV III 7:9:Der Tabellenführer musste sich strecken. Nach den Anfangsdoppeln hieß es 2:1 für den GSV, der durch Markus Geißler/Tim Birkenhauer und Robin Kehr/Christian Prell zu seinen Punkten kam. Aufseiten der Gastgeber waren Jan Schmidt/Ulrich Hansel erfolgreich. Birkenhauer und Geißler erhöhten auf 4:1 für die Gießener. Im mittleren Paarkreuz punkteten anschließend Frank Hollederer (SSV) und Jessica Andraczek (GSV) . Durch Siege von Robin Zinkowski und Daniel Berg kamen die Gastgeber anschließend auf 4:5 heran, mussten durch Geißler, Birkenhauer und Jessica Andraczek anschließend drei Niederlagen hinnehmen (4:8). Hansel, Zinkowski und Daniel Berg brachten den SSV danach auf 7:8 heran, doch im Abschlussdoppel setzten sich die Gießener Geißler/Birkenhauer gegen Schmidt/Hansel in drei Sätzen durch und holten damit den neunten Punkt.

TTG Eberstadt/Muschenheim - TTG Büßfeld 5:9:Eine bittere Niederlage für die Gastgeber, die nach den Doppeln und Siegen der Büßfelder Heiko Habermehl/Udo Winkler, Janis Kräupl/Mario Beyer und Christoph Winkler/Jannik Schultheiß bereits mit 0:3 im Hintertreffen lagen. Habermehl und Kräupl erhöhten auf 5:0 für den Gast. Danach holten Marcel Gilbert, Werner Bender und Karsten Ott drei Punkte für Eberstadt/Muschenheim. Anschließend sorgten Mario Beyer, Kräupl und Habermehl für die Büßfelder Punkte sechs bis acht. Gilbert und Bender verkürzten auf 5:8, ehe Beyer mit seinem Sieg gegen Ott den Büßfelder Erfolg perfekt machte.

Rot-Weiß Odenhausen/Lda. - SG Climbach 9:5:Nach den Doppeln lagen die Gastgeber mit 2:1 vorn, wobei Steffen Groß/Sebastian Haupt und Michael Groß/Daniel Frickel (Odenhausen) sowie Artur Muchametgariev/Patrik Gondurek (Climbach) für die Punkte verantwortlich zeichneten. Steffen Groß, Haupt und Marko Benner bauten den Vorsprung der Rot-Weißen auf 6:1 aus. Zwar konnte Climbachs Gondurak auf 2:6 verkürzen, doch Frickel holte den siebten Punkt, Haupt den achten für die Rabenauer. Auf der anderen Seite punkteten Muchametgariev, Marcel Mattern und erneut Gondurak für die SG, ehe Michael Groß den neunten Zähler für Odenhausen/Lda. einfuhr.

Grün-Weiß Gießen - TTG Kirtorf/Ermenrod 1:9:Bereits in den Doppeln hatte die TTG den Weg vorgegeben. Matthias Seibert/Frank Flohr, Daniel Ritter/Walter Diebel und Karl Heinz Rühl/Steffen Schindler hatten mit ihren Dreisatzsiegen für die Gästeführung gesorgt. In den Einzeln holte Axel Heckner den Ehrenpunkt für Gießen. Die weiteren Punkte zum TTG-Mannschaftsergebnis steuerten Ritter (2) sowie Seibert, Diebel, Rühl und Schindler bei.

SF Oppenrod - VfB Ruppertsburg 9:7:Fast vier Stunden dauerte es, bis die Oppenroder den Kontrahenten in die Knie gezwungen hatten. Sebastian Steinbrecher/Jürgen Fieser, Waqar Ahmad-Oßwald/Markus Henrich (Oppenrod) sowie Daniel Kozy/Michael Hahn (Ruppertsburg) waren in den Anfangsdoppeln als Sieger von der Platte gegangen. Torsten Metz (2), Steinbrecher, Fieser, Ahmad-Oßwald und Manuel Ruschig holten die weiteren Punkte für die Sportfreunde, auf der anderen Seite waren Michael Hahn, Patrick Strack (je 2) sowie Daniel Kozy und Alexander Kozy erfolgreich. Zwischenstand vor dem Abschlussdoppel: 8:7 für die Sportfreunde, die durch Sebastian Steinbrecher/Jürgen Fieser mit dem 3:1 gegen Daniel Kozy/Michael Hahn zum Sieg kamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare