Online-Wettkämpfe für Jugendschützen

  • VonDaniela Boppert
    schließen

(dbp). Im Schützenbezirk Vogelsberg läuft der Trainings- und Wettkampfbetrieb für die Jugend langsam wieder an. Während einige Vereine noch keine Übungseinheiten anbieten können, weil die Räumlichkeiten noch geschlossen sind oder einfach Betreuer für den Nachwuchs fehlen, sind andere Klubs noch in der Anfangsphase und trainieren mit einer geringeren Personenanzahl in Kleingruppen.

Sehr weit ist man dabei in Crainfeld und Hopfgarten, wo die Vereine mittlerweile ein Angebot aufstellen können, das dem aus Vor-Corona-Zeiten gleicht. Kinder und Jugendliche sind in feste Gruppen eingeteilt, die sich untereinander nicht begegnen. Die Corona-Regeln werden eingehalten, Daten der Teilnehmer erfasst, und der Schießstand wird gelüftet. Es besteht großes Interesse an den Angeboten.

Der Jugendvorstand des Bezirks berichtete kürzlich, dass die Deutsche Schützen-Meisterschaft in München mit reduziertem Teilnehmerfeld und einem umfangreichen Hygienekonzept stattfinden soll. Am 18./19. September ist zudem eine Auftaktveranstaltung für die heimischen Jugendlichen aus dem Vogelsberg geplant. Der Wettkampf soll als Jahrgangsschießen bezirksintern gehalten werden. Ein Austragungsort wird noch gesucht, denn die Veranstaltung soll erstmals wieder in Präsenz stattfinden. Meldetermin ist der 1. September.

Als Motivation für die Vereine und deren Nachwuchs besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, an virtuellen Wettkämpfen und Veranstaltungen des Deutschen Schützenbundes (DSB) und des Hessischen Schützenverbandes (HSV) teilzunehmen.

Für die Aktion »Kids Games« vom DSB können Nachwuchsschützen bis zum 31. Oktober online angemeldet werden. Am eigenen Schießstand wird mit dem Lichtgewehr ein 20-Schuss-Programm absolviert. Des Weiteren sollen zwei allgemein-sportliche Disziplinen durchgeführt werden (Sprintlauf, Seilspringen, Ringzielwurf oder Puzzle). Die Ergebnisse werden online übermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare