Verbandsliga Mitte

Oliver Dönges setzt auf die positiven Aspekte

  • vonPeter Froese
    schließen

(fro). In einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Verbandsliga Mitte stehen sich heute Abend (19.30 Uhr) die SG Kinzenbach und die Sportfreunde/Blau-Gelb Marburg gegenüber. Während die Gäste mit einem 3:1-Erfolg beim SC Waldgirmes II erfolgreich aus der Winterpause herausgekommen sind, kam die Elf von Trainer Oliver Dönges in ihrem Gastspiel bei Germania Schwanheim über ein 3:3 nicht hinaus. Tommy Ried und Co. gaben dabei eine 3:0-Pausenführung aus der Hand.

"Meine Elf hat nach der Winterpause zunächst eine sensationelle Leistung abgeliefert. Von unserem Spiel in der ersten Halbzeit war ich angetan. Einige unglückliche Aktionen, gepaart mit einer Portion Leichtsinn, haben uns nach der Pause in einen negativen Strudel gerissen, so dass wir uns für unsere Leistung am Ende nicht mit einem Sieg belohnt haben", hadert Dönges. Der SG-Trainer will gegen die "Kombinierten" auf den positiven Aspekten des Re-Starts anknüpfen, um die 3:4-Hinrundenniederlage wettzumachen. "Damals hatten meine Spieler den Beginn der Partie verschlafen. Wir müssen kompakt stehen und die langen Bälle auf Clemens Haberzettl unterbinden. Wenn der Stürmer der Marburger erst einmal ins Rollen kommt, kann man ihn schwer aufhalten. Daher muss unsere Dreierkette eng an den Gegnern stehen", mahnt Dönges.

Personelles: Volkan Vural (Kreuzbandriss) fällt bei den Gastgebern aus. Neuzugang Pascal Sajonz hat noch keine Spielberechtigung. Nicolas Anker kehrt zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare