Ohne große Ambitionen

  • vonNorbert Englisch
    schließen

(nor). Nur noch drei Mannschaften meldet der Tischtennis-Kreis Gießen zur Teilnahme am Spielbetrieb auf Landesebene. Bei den Jungen 18 schickt der TTC Wißmar erstmals ein Team ins Rennen, bei den Mädchen 18 starten mit dem TTC Wißmar und den TSF Heuchelheim zwei heimische Nachwuchsmannschaften. Die M 18 des TTC will einen Platz unter den ersten drei Teams erreichen, damit man in der übernächsten Saison eine zweite Damenmannschaft melden kann.

Jungen 18

TTC Wißmar:Nachdem der TTC im vergangenen Jahr aufgrund des Fehlens von drei TTR-Punkten nicht in die Hessenliga gekommen war, ist man froh, überhaupt dabei sein zu können. Tom Penzel ist wegen seines Leistungssprungs ins Team aufgerückt. Die Jungen werden auch in den Herrenmannschaften eingesetzt. Ambitionen nach vorn hat der TTC diesmal keine, mit einem Mittelfeldplatz wäre man zufrieden.

Das Aufgebot: Noel Kreiling, Luca Franz, Nick Müller, Tom Penzel, der einen TTR Sprung gemacht hat und die Mannschaft verstärkt.

Mädchen 18

TSF Heuchelheim:Den Nachbarn aus Wißmar sehen die TSF-Verantwortlichen ganz vorn in der Liga, sich selbst im Mittelfeld. Da man weder Zu- noch Abgänge zu verzeichnen hatte, spielen die TSF in der gleichen Besetzung wie in der vorherigen Saison.

Das Aufgebot: Solveig Ehrt, Selis Schmalz, Paula Engel, Kira Aeberhard

TTC Wißmar:Katharina Krätschmer ist aus Inheiden gewechselt, Hanna Hwang steht als Ersatzspielerin zur Verfügung. Die übrigen fünf Spielerinnen werden durchrotieren, sodass jede im Wißmarer Team zum Einsatz kommt. Betreuerin Céline Kreiling hofft darauf, dass man Rang drei erreichen kann: "Wir denken, dass die Liga recht ausgeglichen ist, und hoffen, dass die Runde wegen Corona überhaupt durchgespielt werden kann."

Das Aufgebot: Emily Stanko, Katharina Krätschmer, Linda Seibert, Sina Mattern und Hannah Cloos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare