1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ohne Druck

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(opk). Heute Abend reist die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II zum Tabellenführer der dritten Handball-Liga, Staffel E. Die HSG Hanau, souveräner Spitzenreiter mit erst zwei verlorenen Spielen, empfängt die Mannschaft von Andreas Klimpke um 20.15 Uhr in der Main-Kinzig-Halle zum Hessenderby.

Mit Blick auf die Tabelle sind die Vorzeichen für das Match zwar klar, jedoch konnten die Wetzlarer im Hinspiel Mitte Oktober fast für eine Überraschung sorgen. Am Ende hieß es dann aber doch knapp 26:25 für die Hanauer.

Dass sich seitdem aber viel verändert hat, weiß auch Coach Klimpke. »Klar wollen wir da hin fahren, um sie ein bisschen zu ärgern, aber Hanau steht nicht umsonst da oben. Sie haben die spielerisch beste Mannschaft der Staffel und verfügen über einen breiten Kader. Sie werden vermutlich auch schon für die Aufstiegsrunde planen.«

Sein Team habe heute Abend somit nichts zu verlieren, was natürlich aber auch zum Vorteil werden kann. Zudem steht Klimpke aller Voraussicht nach auch der gesamte Kader zur Verfügung. Wieso also nicht noch einmal für eine Überraschung sorgen?

»Die wichtigen Spiele waren die letzten beiden«, so der Coach. »Die Siege gegen Nieder-Roden und in Coburg waren beide absolute Muss-Spiele. Die nächsten beiden Partien in Hanau und in Erlangen sind eine andere Geschichte. Aber es ist natürlich von Vorteil, dass wir da ohne den ganz großen Druck auftreten können.«

Auch interessant

Kommentare