Fußball-Regionalliga

Offenbach stellt Barletta frei

  • vonred Redaktion
    schließen

(op). Die Offenbacher Kickers haben am Mittwochvormittag ihren Cheftrainer Angelo Barletta und Assistent Dennis Bochow freigestellt.

Der Fußball-Regionalligist stellte nur Stunden später in den beiden Ex-Profis Sreto Ristic und Marijan Kovacevic schon die Nachfolger vor. Torwarttrainer Rene Keffel sowie Chefscout Ramon Berndroth, der erst vor einem Jahr mit Barletta und Bochow gekommen war, bleiben im Amt.

Es sei "kein Schnellschuss" gewesen, stellte Präsident Joachim Wagner klar. Vielmehr sei diese "schwierige Entscheidung" (Wagner: "Ich schätze Angelo Barletta sehr, weil er sich zu 1000 Prozent mit der Sache identifiziert hat") nach zahlreichen internen Gesprächen gefallen - sowie in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Profi GmbH.

Allerdings: Die "Handlungsempfehlung" kam laut Wagner ebenso von Geschäftsführer Thomas Sobotzik wie der Vorschlag, Ristic und Kovacevic zu holen. "Die Freistellung ist für alle sehr schmerzhaft, aber es geht letztendlich immer nur um den OFC", meinte Sobotzik.

Barletta zeigte sich nicht überrascht über sein Aus. Spätestens nach dem 0:1 gegen Balingen hatte er gespürt, dass das Vertrauen der Funktionäre in ihn geschwunden war. "Es ist bitter, weil ich überzeugt bin, dass die Mannschaft toll ist und wir zusammen eine gute Runde gespielt hätten", sagte er: "Aber ich kann eben nicht einfach direkt sagen: Wir werden Erster."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare