Öztürk macht alles klar

  • schließen

(ms/kkl). Der SC Waldgirmes hat in der Fußball-Hessenliga einen gelungenen Heimabschluss 2019 gefeiert. Im vorletzten Punktspiel des Jahres gewann die Mannschaft von Trainer Otmar Velte mit 3:1 gegen den TuS Dietkirchen. Am letzten Spieltag vor der Winterpause in einer Woche kommt es zum erneuten Aufeinandertreffen - dann aber in Dietkirchen.

Den besseren Start vor knapp 250 Zuschauern erwischten in Waldgirmes die Gäste. Miguel Granja (4.) und Oskar Stahl (6.) hatten aber mit ihren Freistößen kein Glück. Effektiver waren die Lahnauer, denn die kamen mit ihrer ersten Gelegenheit nach sieben Minuten zum 1:0, als Luis Stephan das Leder an TuS-Keeper Laux spitzelte. Mit der Führung im Rücken übernahmen nun die Gastgeber das Kommando. Doch Chancen von Barbaros Koyuncu (11., 18., 26.) und Max Schneider (35.) brachten nicht den gewünschten Erfolg. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit meldete sich der Gast in der Offensive zurück, doch Moses Nickmann verfehlte das Ziel. In der Nachspielzeit hatte dann Barbaros Koyuncu doch noch Grund zur Freude, denn mit seinem ersten Punktspieltreffer in dieser Saison sorgte er für das 2:0 der Lahnauer.

Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff waren aber die Gäste wieder im Rennen, denn Marco Müller sorgte für das 1:2, SC-Keeper Fabian Grutza war chancenlos. Doch die Platzherren hatten die passende Antwort parat, als nach 61 Minuten Volkan Öztürk auf 3:1 stellte. Auch wenn sich die Dietkirchener mühten, für eine Wende konnten sie nicht mehr sorgen. Zu allem Überfluss sah Patrick Schmitt nach 75 Minuten die "Ampelkarte", das war es dann. Der SC Waldgirmes hätte das Ergebnis noch ausbauen können, doch die Angriffe wurden unsauber ausgespielt, so dass es beim 3:1 blieb.

SC Waldgirmes: Grutza; Schmidt, Cost, Öztürk (ab 90. Glasauer), Stephan (ab 50. De Bona), Siegel, Golafra, Schneider, Koyuncu, Ciraci, Cinemre (ab 82. Alberg).

TuS Dietkirchen: Laux; Nickmann (ab 46. Hölzenbein), Niklas Schmitt, Hautzel (ab 46. Bergs), Kratz, Müller, Zuckrigl, Stahl, Patrick Schmitt, Granja, Böttcher.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Rolbetzki (Marburg). - Zuschauer: 250. - Torfolge: 1:0 (7.) Stephan, 2:0 (45.+1) Koyuncu, 2:1 (48.) Müller, 3:1 (61.) Öztürk. - Gelb-Rote Karte: Patrick Schmitt (75.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare