1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Öztürk führt FC Gießen zum Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

IMG_9308_2_Oeztuerk_Wolf_2_4c
Aykut Öztürk (rot) erzielt im Testspiel gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz alle vier Treffer. Hier enteilt er SG-Akteur Julian Pecks. © Harald Friedrich

Fußball-Regionalligist FC Gießen gewinnt das zweite Testspiel des Jahres gegen Hessenligist SG Barockstadt Fulda-Lehnerz souverän mit 4:1.

(vre). Viererpack Aykut Öztürk, ein überzeugender Auftritt und keine verletzten Spieler. Fußball-Regionalligist FC Gießen hat im zweiten Testspiel des Jahres gegen Hessenligist SG Barockstadt Fulda-Lehnerz einen deutlichen 4:1-Erfolg gefeiert. Die Partie fand auf dem Kunstrasenplatz an der Miller Hall ohne Zuschauer statt.

»Ich bin heute sehr zufrieden mit dem Spiel«, resümierte Gießen-Coach Daniyel Cimen nach dem Abpfiff. » Es sind alle Spieler zum Einsatz gekommen und wir haben keine Verletzten.« Überragender Mann war dabei FC-Stürmer Aykut Öztürk, der die Gäste mit vier Toren fast im Alleingang abschoss.

Nachdem die Mittelhessen ihr erstes Testspiel gegen Ligakonkurrent FSV Mainz 05 II am vergangenen Wochenende noch knapp mit 1:2 verloren geben mussten, kam mit der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz ein ambitionierter Hessenligist nach Gießen zum Test. Bei kalten Temperaturen an der Miller Hall dauerte es bis zur 21. Spielminute, ehe die Gießener durch Öztürk den Ball das erste mal ins Tor der Barockstädter einschossen. Ganze drei Minuten später war erneut der 34-Jährige zur Stelle und erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. Bis zum Ende des ersten Durchganges ließ die Cimen-Elf kaum mehr Gästemöglichkeiten zu, sodass es mit der Zwei-Tore-Führung in die Kabine ging.« Wir haben in der ersten Hälfte sehr druckvoll gespielt und einige gute Chancen herausgespielt. In der zweiten Hälfte sind wir gut wieder reingekommen und haben das 3:0 schön herausgespielt und vollendet«, erklärte Cimen. Hier war erneut Öztürk zur Stelle (49.).

Zehn Minuten später gelang der Gäste-SG durch Angreifer Marcel Trägler das 1:3. »Das Tor haben wir den Gästen nach einem individuellen Fehler quasi geschenkt«, ärgerte sich Cimen ein wenig, fügte jedoch auch gleich an: »Zum Schluss haben wir dann wieder die Kontrolle übernommen. Das Ergebnis gegen ambitionierte Barockstädter geht daher absolut in Ordnung, wie ich finde.« Den vierten und letzten Treffer des Tages markierte erneut Öztürk in der 81. Minute.

Bereits am kommenden Samstag wird die Testspielreihe der Gießener fortgesetzt. Dann heißt der Gegener TSV Schott Mainz. Ob die Begegnung in Mainz oder Gießen ausgetragen werde, sei noch offen, wie Cimen mitteilte. Die letzte Testpartie findet dann am 5. Februar gegen Hessenligist SC Waldgirmes statt.

FC Gießen: Löhe (46. Birol); Gaudermann (46. Fisher), Sarr (60. Tiliudis), Kling (60. Lo Scrudato), dos Santos (60. Trkulja), Bogicevic (46. Reithmeir), Öztürk, Takehara (69. Münn), Owusu (46. Daghfous), Sawada (46. Marusenko), Itoi (46. de Moura Beal).

SG Barockstadt: Wolf; Ganime Bastos, Pecks, Wüst (69. Kassa), Pomnitz, Reinhard, Rummel (46. Kovac), Göbel (46. Trägler), Grösch (46. Jakob), Duran (46. Fabinski), Gröger (46. Budesheim).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Felix Ebert (Kirtorf) - Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Öztürk (21., 24., 49.), 3:1 Trägler (59.), 4:1 Öztürk (81.).

IMG_9277_2_Itoi_Goebel_24_4c
Gießens Takero Itoi (vorn) schirmt das Leder ab. © Harald Friedrich

Auch interessant

Kommentare