Nur Dietz und Stanko punkten

  • VonDietmar Kelkel
    schließen

(kel). Auf Erfolgserlebnisse haben die heimischen Tischtennis-Frauen-Teams am Wochenende vergeblich gehofft. Oberligist TTC Wißmar unterlag Kassel-Auedamm mit 3:7, Verbandsligist Frankenbach verlor mit 3:6 gegen Lauterbach.

Oberliga, TTC Wißmar - Kasseler Spvgg. Auedamm II 3:7: In der Vorsaison gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Diesmal eine glatte 3:7-Niederlage. »Unser Ziel vor dem Spiel war einen Punkt aus dem Heimspiel mitzunehmen. Wir wussten, dass das aber nicht einfach werden würde« berichtete TTC-Vorsitzender Steffen Kreiling. »Kassel-Auedamm war aber einfach den Tick besser«, stellte Kreiling fest und bescheinigte den Nordhessen eine hohe Ballsicherheit. Im Spitzenspiel setzte sich Alisa Dietz mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Lisa Herbach durch. Erneut punktete die talentierte Emily Stanko (3:1 gegen Julia Ruhnau). An der Seite von Alisia Dietz gewann sie auch das Eingangsdoppel. 23 Zuschauer sahen gute Ballwechsel, die aber oft zugunsten der spielstarken Gäste aus Kassel entschieden wurden.

Verbandsliga, Spvgg. Frankenbach - VfL Lauterbach 3:6: Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Nach den ausgeglichenen Eingangsdoppel brachte Jessia Bluhusch die Gastgeberinnen mit 2:1 in Führung. Doch im weiteren Spielverlauf setzten sich die Gäste auf 5:2 ab. Der Sieg von Susanne Herrlich blieb Ergebniskosmetik. Schon am Freitag muss die Spvgg. Frankenbach bei Topfavorit TTC Salmünster II ran.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare