Tim Nissel (M.) zeigt sich hellwach und sichert sich bei der U15-Hessenmeisterschaft Rang zwei. FOTO: BF
+
Tim Nissel (M.) zeigt sich hellwach und sichert sich bei der U15-Hessenmeisterschaft Rang zwei. FOTO: BF

Nissel Vizemeister

  • Ronny Herteux
    vonRonny Herteux
    schließen

(htr). Gleich drei Landesverbände haben dieser Tage ihre Straßenmeister gekürt, auch die hessischen Jugendfahrer haben sich beim Straßenpreis des Bezirks Main-Spessart-Rhön in Dipperz der Herausforderung gestellt.

Der U15-Nachwuchs hatte acht Runden über insgesamt 32 Kilometer zu bewältigen, wobei sich zunächst eine Spitzengruppe absetzen konnte. Allerdings ließen die Topfahrer nicht locker, holten die Ausreißer wieder ein, das 34 Teilnehmer starke Feld war wieder geschlossen unterwegs. Dann attackierte Louis Gentzik (RSV Fulda) am letzten Berg und setzte sich etwas ab. Tim Nissel von der RV Gießen-Kleinlinden und Paus-Felix Petry (Tuspo Weende) machten sich auf die Verfolgung, holten Gentzik ein, der allerdings im Schlusssprint mit etwa zehn Metern Vorsprung auf Nissel gewann. Der Kleinlindener konnte im Zweikampf Petry auf Rang drei verweisen und sicherte sich damit hinter seinem Dauerrivalen Louis Gentzik die hessische Vizemeisterschaft.

Kurz später überquerte das Hauptfeld die Ziellinie in Dipperz, wobei sich Samuel Möller vor seinem Teamkollegen Kimi-Tjark Dauber (beide RV Gießen-Kleinlinden) Rang vier sicherte.

Beim U13-Nachwuchs verlor Tim Nissel (RV Gießen-Kleinlinden) den Anschluss und wurde hinter Sieger Felix Rückziegel (RSG Frankfurt) auf Rang fünf geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare