Nikles schon in Form

  • vonUwe Hermann
    schließen

(hn). Bei den Internationalen Mittelrhein-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen an der Aggertalsperre in Gummersbach war auch der TV Wetzlar mit einigen heimischen Sportlern vertreten. Die 15 Aktiven von Trainerin Hannah Ney und Trainer Uwe Hermann konnten sich endlich wieder im Wettkampf zeigen. Emma Nikles aus Hüttenberg zeigte sich mit zwei zweiten Plätzen in guter Form. Ins- gesamt fischten die TVW-Schwimmer sieben Medaillen aus dem Wasser.

Im März beim Schwimmfest im heimischen Europabad waren die TVW-Schwimmer zum letzten Mal bei einem Wettkampf am Start gewesen. Bei den Mittelrhein-Meisterschaften gingen 89 Vereine aus dem Bundesgebiet und der Schweiz an den Start und schickten 523 Aktive in das kühle Nass. Mit Weltmeister Florian Wellbrock aus Magdeburg ging auch der nationale Star an den Start. Über die Distanzen 2500 Meter und 5000 Meter Freistil gab es am Ende sieben Medaillen zu bejubeln.

Bei guten Bedingungen und 23 Grad Wassertemperatur schafften fünf heimische Sportler den Sprung auf das (imaginäre) Siegertreppchen. "Der Ausrichter hatte ein gutes Hygienekonzept, das am See und im Freien natürlich leichter umzusetzen ist als in einer Schwimmhalle", erklärte TVW-Cheftrainer Hermann. Bei den Mädels schlug Emma Nikles (Jahrgang 2006 - Hüttenberg) jeweils als Zweite an. Sie absolvierte die Strecke über 2500 m in 36:32,60 Minuten und benötigte für die 5000 m 1:17:22,44 Stunden. Ihren ersten Wettkampf im Freiwasser überhaupt absolvierte Liana Köhlinger (Jg. 2007 - Lahnau). Sie bestätigte ihre guten Trainingsleistungen und wurde über kürzere Distanz nach 37:51,00 Minuten Dritte in ihrem Jahrgang.

Ein starkes Debüt feierten derweil Hannah Baretschneider und Lavinia Schneider (beide Jg. 2008 - Gießen). Das Duo bewältigte die 2500 m sehr gut und finishte nach 41:34,65 Minuten (Schneider/5. Platz) bzw. 41:47,84 Minuten (Baretschneider/6. Platz).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare