Niklas Roth kommt zur HSG

  • vonMarc Steinert
    schließen

(mgs). Trotz des Endes der Handball-Saison basteln die heimischen Mannschaften mit Hochdruck an ihrem Kader für die kommende Saison. So auch Handball-Oberligist HSG Kleenheim-Langgöns, der nun die Verpflichtung von Niklas Roth vom TV 05/07 Hüttenberg bekannt gab.

"Es gibt einen Kooperationsvertrag mit dem TVH. So wird Niklas neben den Einheiten bei uns auch die der Zweitliga-Mannschaft Hüttenbergs absolvieren. Er verfügt über die Größe und die Wurfkraft, die uns in der letzten Saison im Rückraum ein wenig gefehlt hat, aber auch spielerisch hat Niklas viel zu bieten", beschreibt SGK-Trainer Matthias Wendlandt. "Nach dem Umbruch in der vergangenen Saison war es richtig, den Weg der Verjüngung einzuschlagen. Diesen wollen wir jetzt auch weitergehen und freuen uns, dass sich Niklas für uns entschieden hat."

Der Halblinke Roth lief in der vergangenen Saison noch für das A-Jugend-Bundesliga-Team des TV 05/07 Hüttenberg auf, sammelte aber schon erste Spielpraxis im Aktivenbereich und ging für die U 23 in der Landesliga Mitte auf Torejagd.

Neben Yannik Woiwod, der von der HSG Hanau zurückkehrt, ist Torhüter Finn Weber von der HSG Linden II der dritte Zugang für die kommende Spielzeit. Nils Kaiser wird Kleenheim-Langgöns in Richtung HSG Lumdatal verlassen, Micha Wiener wird indes nur noch als Back-up zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare