Niklas Römer in Top 10

(hn). In Berlin wurden dieser Tage die deutschen Jahrgangsmeister/-innen im Schwimmen ermittelt. In den Jahrgängen 2002 und jünger weiblich sowie 2001 und jünger männlich wurden in 5162 Starts Titel und Medaillen an 1574 Sportler aus 331 Vereinen vergeben. Mit dabei war auch der Wettenberger Niklas Römer, der für den TV Wetzlar startet und in seiner Disziplin unter die besten zehn schwamm.

Am erfolgreichsten in Berlin vom TVW war Oliver Klemet (Jg. 2002), der über 400 m Freistil (3. / 4:03,21) und 400 m Lagen (3. / 4:34,47) zwei Medaillen gewann. Zudem gewann er über 1500 m Freistil Silber (15:58,83 Minuten) und unterbot damit die Norm für die Jugend-EM im Freiwasserschwimmen vom 1. bis 4. August in Racice/Tschechische Republik.

Erstmals für die deutsche Meisterschaften qualifiziert hatte sich Niklas Römer (Jg. 2005). Auf vier Strecken - 200 m, 400 m und 800 m Freistil sowie 200 m Rücken - hatte der Wettenberger im Vorfeld die Qualifikationszeiten unterboten. Direkt in die Top 10 schwamm er sich dann über die 200-m-Rücken-Distanz. In neuer Bestzeit von 2:20,88 Minuten belegte er im starken Teilnehmerfeld den zehnten Platz. "Für das Finale der besten Acht hat nur eine Sekunde gefehlt, das ist nun mein Ziel für das neue Jahr", war der junge Wettenberger zufrieden mit sich. Über 400 m Freistil (4:30,25) landete er auf Platz 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare