Handball / 3. Liga

Niederlage in Gelnhausen

(opk). Zum Abschluss der Hinrunde der 3. Handball-Liga Staffel E musste sich die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II beim TV Gelnhausen mit 20:23 (8:10) geschlagen geben. Während die Gastgeber durch den Sieg auf einen Punkt an die Mittelhessen heranrückten, stehen die Jungs von Coach Michael Ferber nach den zehn Spielen mit 11:9 Punkten auf Platz fünf der Tabelle.

Im Vorfeld der Partie gab die HSG bekannt, dass der bisherige Co-Trainer Christian Grzelachowski sein Amt nach nur wenigen Wochen mit sofortiger Wirkung wieder niederlegen wird. »Es gab unterschiedliche Auffassungen, was die sportliche Ausrichtung angeht,« erklärt der Vorstand Andreas Klimpke diesen Schritt, der nun selbst übergangsweise Michael Ferber als Assistenzcoach unterstützen wird, bis der Verein einen neuen Kandidaten gefunden hat.

Die torarme Begegnung in der Großsporthalle Gelnhausen vor 300 Zuschauern startete miserabel für die Gäste. Nach zehn Minuten stand ein 0:3-Rückstand auf der Anzeigetafel, zudem vergab Linksaußen Leon Bremond in der Anfangsphase gleich zwei Siebenmeter. Rückraumspieler Phillip Opitz gelang es dann endlich, den Bann zu brechen (1:3, 11.). Gelnhausens Fynn Hilb erzielte nach 15 Minuten den 5:3- Führungstreffer für die Gastgeber, woraufhin HSG-Coach Ferber eine Auszeit nahm. Fünf Minuten später gelang den Grün-Weißen die erste Führung. Erneut schlug Opitz zu und sorgte für das 6:5 aus Gästesicht. Das ständige Hin und Her sollte sich bis in die 50. Spielminute ziehen. Zum Halbzeitpfiff war es dann Gelnhausens Malolepszy, der die Chance vom Punkt vergab. Somit blieb es beim 10:8 für seine TVG-Mannschaft.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit blieben gänzlich ohne Treffer. Malolepszy selbst erhöhte dann auf 11:8 (36.), ehe HSG-Spieler Simon Belter ebenfalls seinen zweiten Strafwurf vergab. Dennoch kam Dutenhofen zunächst zum Ausgleich (11:11, 39.), dann sogar zur nächsten Führung. Mittelmann Lukas Gümbel sorgte knapp 15 Minuten vor dem Ende für das 13:12 aus Sicht der Mittelhessen.

Die entscheidende Phase der Partie startete in Spielminute 50. HSG-Rückraumspieler Ole Klimpke traf zunächst zum 16:16-Ausgleich, danach aber folgte ein 3:0-Lauf der Gastgeber. Diese wichtige Führung konnten sie auch bis zum Ende halten. Zwar schafften es zweimal Klimpke und einmal Gümbel wieder auf zwei Treffer heranzukommen, Gelnhausen aber konnte die zwei Punkte letztendlich einfahren.

TV Gelnhausen: Lahme, A. Bechert; Müller, Mocken (2), Altscher (1), M. Bechert (1), Fehl, Geisler (1), Malolepszy (6/3), Schmeel, Marquardt (1/1), Sobot, Hilb (8), Jockel (1), Hüttmann (2).

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II: Rinn, Kokoszka; Gümbel (5), Boczkowski (1), Opitz (3), Belter (3/1), Bremond (1), Gast, Lauer, Werth, Klimpke (7), Steinmüller, Müller.

Im Stenogramm: Zuschauer: 300 - SR: Bernhardt/Zick - Zeitstrafen: 6:6 in Minuten - Disqualifikation: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II (Werth, 59.) - Strafwürfe: 6/4:5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare