Nichts zu holen

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk). Die Oberliga-Volleyballer des USC Gießen mussten sich am vergangenen Sonntag mit 0:3 (19:25, 25:27, 17:25)-Sätzen beim Tabellenzweiten DSW Darmstadt geschlagen geben. Trotz der Niederlage verbleiben die Gießener im gesicherten Mittelfeld auf Tabellenrang fünf.

Die aufgrund einiger Krankheitsfälle mit nur sieben Akteuren angetretenen Gäste hielten im ersten Durchgang gut mit, mussten sich am Ende aber doch der Klasse des Gastgebers beugen. Im zweiten Spielabschnitt machten es die Gäste noch besser. Beim 24:23 und 25:24 vergaben die Gießener gar zwei Chancen zum 1:1. Dies rächte sich kurz darauf, als der USC nach zwei Aufschlagfehlern und einen Angriffsschlag ins Aus mit 25:27 verlor.

"Wir haben die Chance vergeben, uns für ein mutiges Auftreten zu belohnen", wusste USC-Coach Stefan Eder. Im dritten Satz war die Luft beim USC etwas raus, so dass Darmstadt leichtes Spiel hatte und zum 3:0 abschloss. "Gegen so einen starken Gegner braucht man einen breiten Kader in dem alle fit sind. Selbst in Bestbesetzung wäre Darmstadt Favorit gewesen", so Eder.

USC Gießen: Bermes, Drößler, Erber, Hergeth, Schwab, Stein, Zielinski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare