Der Langgönser Fabian Kaiser (l.) trifft artistisch zum 1:0, Der Heuchelheimer Florian Tüschen kann nichts mehr tun. FOTO: FRIEDRICH
+
Der Langgönser Fabian Kaiser (l.) trifft artistisch zum 1:0, Der Heuchelheimer Florian Tüschen kann nichts mehr tun. FOTO: FRIEDRICH

Der Neuling überrascht

  • vonRedaktion
    schließen

(rsc). Wer hätte nach vier Siegen, zwei Niederlagen und zuletzt einem 7:0 als schmückende Bilanz der TSF Heuchelheim auch nur einen Pfifferling setzen wollen auf Fußball-Gruppenliga-Aufsteiger TSV Lang-Göns - bisher ein Saisonsieg, vier Unentschieden, zwei Niederlagen und zuletzt ein 0:4? Doch in diesem Gießener Sportkreis-Derby sorgte der Aufsteiger für eine Überraschung, am Ende gewann der TSV mit 2:0.

Taktisch bestens eingestellt von Trainer Frederik Weinecker präsentierten sich die Gäste. Galt es doch, dem Paradesturm der TSF - 3,2 Treffer pro Spiel - Paroli zu bieten. Auch kauften die Langgönser den Platzherren in kämpferischer Hinsicht den Schneid ab. So konnten, mit breiter Brust ins Spiel gegangen, die Heuchelheimer Mannen nicht ihr gewohntes Spiel aufziehen und hatten letztlich verdientermaßen das Nachsehen. Die Gäste, die aus den zurückliegenden drei Partien lediglich einen Punkt ergattert hatten, standen vor der Partie stark unter Druck.

Erste Aufregung nach zehn Minuten Spielzeit. Ein zuvor gegebenes Tor der Gäste wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen. Doch gut fünf Minuten danach klappte es dann mit dem Führungstreffer. Fabian Kaiser traf mit einem sehenswerten Schuss zum 1:0 (16.). Heuchelheims Cameron Stokes bot sich in Halbzeit eins dreimal die Chance, für seine Farben zu treffen. In der siebten Minute stellte sein zu schwacher Schuss keinerlei Gefahr für Marcel Wagner im TSV-Tor dar. In der 34. Minute verfehlte er eine scharfe Hereingabe von Lorenz Krah um Haaresbreite. Und kurz vor dem Pausenpfiff war er wohl so überrascht, dass er freigespielt worden war, dass er überhastet vergab.

Schrecksekunde dann sogleich nach dem Wiederanpfiff. Heuchelheims Schlussmann Benjamin Leib ließ einen Ball fallen - Jonathan Claus nutzte die geschenkte Gelegenheit und erhöhte auf 2:0 (47.) für seinen TSV Lang-Göns. Bei dieser unglücklichen Aktion verletzte sich Leib und musste durch Lucas Schmitz ersetzt werden. Bei einer Chance von Phil Pietzner reagierte Schmitz in großartiger Manier und bewahrte seine Farben vor dem möglichen 0:3. Trotz emsigen Bemühens schafften die Gastgeber es nicht, den Anschlusstreffer zu markieren. In der 67. Minute traf Florian Tüschen nach Vorlage von Tobias Schmitt lediglich das Außennetz. Schmitt setzte in der 72. Minute einen Kopfball weit über die Querlatte. Doch fast wäre ihm das 1:2 dann in der 88. Minute geglückt. Philipp Rühl konnte den Ball jedoch noch von der Torlinie kratzen, so dass es beim 2:0 für den Neuling bleiben sollte.

TSF Heuchelheim: Leib (ab 48. Schmitz); Krah, Kreiling, Tobias Schmitt, Stokes, Tüschen, Lotz, Mengeler, Kießwetter, Kaus, Reinhardt.

TSV Lang-Göns: Wagner; Goth, Claus, Pietzner, Heidt, Höpfner, Fabian Kaiser, Raith, Jannis Kaiser, Wanke, Rühl.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Magel (Offenbach) - Zuschauer: 120. - Tore: 0:1 (16.) Fabian s Kaiser, 0:2 (47.) Claus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare