Neujahrsempfang des RSV Lahn-Dill

(gae) Die Rollstuhlbasketball-Familie des RSV Lahn-Dill wird immer größer. Sebastian Mende sprach am Dienstagabend beim Neujahrsempfang des Klubs in den Räumlichkeiten des Herrenausstatters Köhler im Gießener Seltersweg von einer "Rekordbeteiligung" (rund 150 geladene Gäste). "Die dreistellige Zahl ist uns genauso viel Wert wie die Null auf dem aktuellen Minuspunkte-Konto", zog der erneut mit viel Charme durch den besonderen Abend führende Mende eine vielsagende Parallele.

Mit Komplimenten wurde nicht gespart. Ludwig Vordemfelde, geschäftsführender Gesellschafter des Modehauses, tat kund, dass der RSV eine wahnsinnig, sympathische Mannschaft habe – und dass dies auch für das Management gelte. Gerne nahm RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck das Lob auf, der unter den Sponsoren, Freunden und Partnern mit Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner und Regierungspräsident Dr. Lars Witteck auch Vertreter der heimischen Politik begrüßte. Joneck verwies auf den jüngsten sportlichen Erfolg in Zwickau, als das Team am vergangenen Sonntag mit dem 81:68 den Scheffelberg stürmte und somit weiterhin ohne Verlustpunkt blieb. Besonders glücklich sei der RSV zudem über die Auszeichnung für Thomas Böhme und Annabel Breuer, die sich bei den Sportlerwahlen in Wetzlar und Gießen den Titel sicherten.

Chefcoach Nicolai Zeltinger gab indes einen interessanten Einblick in die Trainerarbeit und Wechseltechniken.

Er erklärte in anschaulicher Weise die verschiedenen Startformationen seines Teams (immerhin gibt es 22 Variationen), das in der Bundesliga nicht mehr als 14,5 Punkte auf dem Feld haben darf (je nach Behinderungsgrad gibt es für die Spieler Klassifizierungen von 1 bis 4,5 Punkten). Es käme schon mal vor, dass bei der ganzen Rechnerei der Überblick verloren gehe und man die Punkte überschreite. "Dann gibt es ein ›T", ich muss 20 Euro in die Mannschaftskasse zahlen, den Fehler hat dann aber mein Co-Trainer Ralf Neumann gemacht", scherzte Zeltinger. Vor dem geselligen Teil wurde auf das doppelte Hessenderby (erste und zweite Mannschaft) am Samstag um 17 Uhr und um 19.30 Uhr gegen die Mainhattan Skywheelers hingewiesen und auf das Märzwochenende am 7. und 8., an dem der RSV Lahn-Dill als Gastgeber in der Euroleague um den Einzug in die Champions-League-Endrunde in Madrid kämpft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare