Neuer Keeper für Stadtallendorf

(grm). Fußball-Regionalligist TSV Eintracht Stadtallendorf hat mit Mateusz Abramowicz einen neuen Torhüter verpflichtet. Mit dem Transfer des 27-Jährigen, der für Slask Wroclaw 2016 zehn Partien in der ersten polnischen Liga bestritt und zuletzt beim polnischen Zweitligisten Chrobry Glogow aktiv war, reagiert die Eintracht auf den Ausfall von Stammkeeper Dusan Olujic.

"Die Ärzte sind sich nicht einig, ob ›Dusko‹ operiert werden muss oder nicht. Fakt ist, dass sein Kreuzband beschädigt ist und wir nicht wissen, wann und ob er zurückkommt. Das Risiko, nur mit Bayar und dem 19-jährigen Borgert zu planen, war uns zu hoch", verdeutlicht Eintracht-Trainer Dragan Sicaja das Dilemma der Eintracht-Verantwortlichen.

Über den Neuzugang im Tor sagte Sicaja: "Natürlich muss er erst mal reinkommen, aber sobald die Papiere fertig sind, wird er im Training um seinen Platz kämpfen. Er ist ein fertiger Keeper, aber seine Stärken und Schwächen wird man erst im Spiel sehen, wenn auch Druck da ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare