Demonstrationstage

Neue Spielformen im Jugendbereich

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Der Kreisjugendfußballausschuss Gießen hat sich als Pilotkreis für die neuem Spielformen im Bereich der G- und F-Junioren angemeldet. Es soll versucht werden, vom reinen Wettbewerbsbetrieb bei den jüngsten Nachwuchskickern zu mehr Förderung des Einzelnen zu kommen. Es zählt nicht mehr der Erfolg des Vereins, sondern jedes Kind soll spielen und nicht nur für wenige Minuten.

Hierfür eignete sich die neue Spielform extrem gut, da auf Minifelder mit vier Toren gespielt wird, immer 3x 3 oder 4x 4 gleichzeitig auf mehreren Feldern mit jeweils vier Toren. Spätestens nach Torerzielung wird ein Spieler gewechselt, sodass jedes Kind zum Einsatz kommt.

Damit jeder einmal die Möglichkeit hat, sich dies in der Praxis anzusehen, hat der Kreisjugendfußballausschuss zwei Demonstrationstage angesetzt. Auftakt ist am 22. Juli auf dem Sportgelände Fasanerie in Lich mit den Vereinen JSG Birklar, JSG Buseck/Rödgen und VfR Lich. Die zweite Veranstaltung ist für den 23. August in Langgöns geplant mit JSG Gießen-West, FC Gießen und TSV Lang-Göns. Beginn ist jeweils um 16.30 Uhr. Im Vorfeld besteht für lizensierte Trainer und auch interessiert Jugendbetreuer die Möglichkeit, sich bei einem Online-Seminar einen Überblick bzw. Lerneinheiten für Lizenz zu erhalten. Anmeldung auf der HFV-Seite.

Wir hoffen, dass wir viele Interessierte Personen an den Tagen begrüßen können. Nach Abschluss der Veranstaltung ist geplant, mit den Vereinen diese Spielform in der neuen Saison umzusetzen. Im Herbst ist dann nochmals eine Zusammenkunft, um einen weiteren Erfahrungsaustausch vorzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare