Oberliga Frauen

USC nähert sich Platz zwei

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk). Mit einem knappen 3:2 (25:18, 23:25, 25:27, 25:22, 15:7)-Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten TV Waldgirmes II haben die Volleyballerinnen des USC Gießen ihre Ambitionen auf den zweiten Platz in der Oberliga Nachdruck verliehen. Drei Spieltage vor Saisonende rangiert die Truppe von Trainer Patrick Milling nur noch einen Punkt hinter den Lahnauerinnen auf Platz drei.

Die Gastgeberinnen erwischten einen guten Start in das Derby und setzten sich schnell ab. "In diesem Satz ist alles gelungen: Angaben, Annahme und Angriff bildeten eine gute Einheit", freute sich USC-Mittelblockerin Maria Klapczynski. In den folgenden zwei Durchgängen fanden die Gäste besser in die Partie und spielten ihre Klasse aus. Trotz einer Aufholjagd des USC Gießen entschied der TV Waldgirmes II den zweiten Satz am Ende für sich.

Im dritten Spielabschnitt schenkte Gießen seinerseits sechs Punkte Vorsprung her und erlaubte Waldgirmes II, sich in der Satzverlängerung das 2:1 zu erspielen. Die Gießenerinnen bewiesen Moral und erzwangen anschließend im vierten Satz den Tiebreak. In diesem ließen die Gastgeberinnen ihren Kontrahentinnen keine Chance und sicherten mit dem 15:7 den zweiten Tabellenzähler.

"Derbys sind immer anstrengend, wir konnten dieses aber verdient gewinnen und in der Tabelle aufholen", freute sich Klapczynski.

USC Gießen: Evertz, Jafari, Klapczynski, Klein, Lux, Pollok, Schmidt, Schnalke, Smareglia, Starck, Wolfermann, Wrobel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare