HSG Wetzlar U 23

Der nächste Schritt

Für die HSG Wetzlar U 23 steht heute um 19.30 Uhr in der 3. Handball-Liga die schwere Auswärtsaufgabe beim TV Gelnhausen an. Nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen stehen die Mittelhessen mit dem Rücken zur Wand. Bei den Gastgebern steht ein Pluspunkt drei Minuspunkten gegenüber. Erwartungsgemäß verlor der TVG seine Auftaktpartie gegen Zweitligaabsteiger ThSV Eisenach (21:35), ehe man vergangenen Samstag beim Gastauftritt in Leutershausen den ersten Punkt einfuhr. (24:24)

Von JSA

Für die HSG Wetzlar U 23 steht heute um 19.30 Uhr in der 3. Handball-Liga die schwere Auswärtsaufgabe beim TV Gelnhausen an. Nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen stehen die Mittelhessen mit dem Rücken zur Wand. Bei den Gastgebern steht ein Pluspunkt drei Minuspunkten gegenüber. Erwartungsgemäß verlor der TVG seine Auftaktpartie gegen Zweitligaabsteiger ThSV Eisenach (21:35), ehe man vergangenen Samstag beim Gastauftritt in Leutershausen den ersten Punkt einfuhr. (24:24)

Während Gelnhausen nun den ersten Heimsieg landen möchte, erwartet Wetzlars Coach Thomas Weber den nächsten Schritt seines Teams: "Wir haben gegen Baunatal starke 30 Minuten gezeigt. Vielleicht schaffen wir es jetzt, die Leistung über 45 oder sogar 60 Minuten zu zeigen."

Dabei erwartet seine Mannschaft einen Gegner, der in der letzten Saison zwar knapp dem Abstieg aus der 3. Liga entgangen ist, aber über eine hohe Erfahrung und Routine verfügt. Als Torgarant zeichnete sich zuletzt Sven Schreiber aus, auf dem ein besonderes Augenmerk der HSG-Defensive liegen sollte.

Doch nicht nur auf dem Feld erwartet die Gäste eine schwere Aufgabe: Beim TVG werden etwa 700 Zuschauer erwartet, die lautstark versuchen werden, ihr Team zum Heimsieg zu tragen. "Das wird zusätzlich eine schwere Aufgabe und für einige von uns eine neue Erfahrung. Aber auch darauf sind wir vorbereitet. Wir wollen uns endlich für unseren Aufwand belohnen und haben das Ziel, mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen", schwört Weber seine Mannen auf die Partie am Sonnabend ein. Dabei wird ihm voraussichtlich sein kompletter Kader zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare