1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nachwuchskicker sind begeistert

Erstellt:

Kommentare

IMG_8424_1_270722_4c_1
70 Nachwuchsfußballer der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod sind vom Campo Ballissimo begeistert. © Red

(pm). Die Fußballspielgemeinschaft Grünberg/Lehnheim/Stangenrod führte kürzlich ihr Jugend-Camp erfolgreich auf dem Sportplatz in Stangenrod durch. Der ehemalige Bundesligaprofi Hans-Jürgen Brunner (1. FC Nürnberg, VFL Wolfsburg, 1860 München) war mit seinem Campo Ballissimo nach 2020 in Lehnheim in diesem Jahr zum zweiten Mal zu Gast bei der FSG und begeisterte in Stangenrod über 70 Kinder.

Die Teilnehmer bekamen ein abwechslungsreiches Training geboten, bei dem auch Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt vermittelt wurden.

Gleich zu Beginn wurden die jungen Fußballer mit einer hochwertigen Ausrüstung, bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, Ball und Trinkflasche, ausgestattet. Mit diesem einheitlichen und professionellen Auftritt lernten alle Kinder durch die vielseitigen Trainingsübungen jede Menge an Fußballkönnen hinzu.

Eine besondere Auszeichnung erhielt Arun Sandhi als bester Teamplayer und als bester Spieler bekam Marlon Christ eine Einladung mit einem Gutschein zu einem Wochenende am Deutschen Fußball-Internat (DFI) in Bad Aibling, wo der »Beste Spieler des Jahres« aus allen teilnehmenden Fußballcamps ermittelt wird. Dieser bekommt dann ein Stipendium am DFI.

Die Höhepunkte waren die Mini-Europameisterschaft, die motivierenden Wettbewerbe sowie das gemeinsame Eltern-Kinder-Abschlussfest. Das Campo wurde bereits im Vorfeld und während der drei Tage mit den entsprechenden Vorsorgemaßnahmen und Hygienevorschriften bestens vom Sportverein SV Stangenrod organisiert und die FSG Grün-berg/Lehnheim/Stangenrod nutzte die Gelegenheit als Trainerfortbildung für seine Jugend-Vereinstrainer.

Bei der stimmungsvollen Siegerehrung bedankte sich Jugendleiter und Camp-Organisator Harry Krampetz vom SV Stangenrod bei seinen Vorstandskollegen, die die Organisation und Versorgung der Teilnehmer mit Speisen und Getränken übernahmen, bei allen helfenden Eltern sowie bei seinem hoch motivierten Trainerteam. Ein Dank ging auch an die Sponsoren.

Auch interessant

Kommentare