Keine WM

Muskuläre Probleme: Lisa Mayer verzichtet auf WM-Start in Birmingham

  • schließen

Lisa Mayer geht auf Nummer sicher und sagt die Hallen-WM in Birmingham ab. Sie hat mit muskulären Problemen zu kämpfen. Diese wurden durch einen grippalen Infekt ausgelöst.

Lisa Mayer startet nicht bei der Hallen-Weltmeisterschaft im englischen Birmingham. Das mittelhessische Sprintass vom Sprintteam Wetzlar schlägt sich zurzeit mit muskulären Problemen herum. "Ich habe keine akute Verletzung und habe mich auch nicht bei der Hallen-DM aktiv beim Aufwärmen verletzt. Ich habe leichte muskuläre Probleme, die durch einen grippalen Infekt ausgelöst wurden", erklärt die 21-jährige Niederkleenerin ihren Verzicht auf das Großereignis.

"Die Gefahr, dass dieser Infekt auf meine Gesundheit schlägt oder ich mich auch doch noch akut verletze, ist, gerade auch in Hinblick auf die EM in Berlin im Sommer, einfach zu groß", möchte sie ihren Infekt vollständig auskurieren.

In Birmingham (1. - 4. März) dabei dagegen ist ihr Teamkollege Michael Pohl. Der 28-jährige Wahlwetzlarer wurde für die harte Arbeit der letzten Monate belohnt und für die Welttitelkämpfe nominiert. Bei der DM in Dortmund vor einer Woche musste er sich nur Julian Reus über 60 m geschlagen geben. Dabei knackte er mit 6,63 Sekunden die Norm für die Hallen-WM. Für ihn Bestleistung – und gleichzeitiger hessischer Rekord.

Nun muss Pohl seine Form in Birmingham beweisen. Möglich ist, dass er gegen den aktuell schnellstens Mann der Welt läuft: Der US-Amerikaner Christian Colemann, der auf den 60 m in 6,34 den Weltrekord hält. Für Pohl ist es der erste Start im Nationaltrikot. – und darüber freut er sich riesig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare