»Murmel«-Fiasko

  • VonMarc Steinert
    schließen

(mgs). Der TV 05/07 Hüttenberg hat in der Frauenhandball-Oberliga auch am zweiten Spieltag keine Punkte einfahren können. Nach der Auftaktniederlage bei der SG Kirchhof II musste sich das Team von Trainer Peter Tietböhl am Samstagabend im heimischen Sportzentrum der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen geschlagen geben. Dabei war es aber mitnichten ein starker Auftritt der Gäste, die zum Auftakt die HSG Wettenberg klar besiegt hatte, der zur 19:

21 (10:12)-Heimniederlage geführt hatte.

»Ich kann mich da ganz kurzfassen: Wenn du ohne jegliche Spielfreude auftrittst, ohne jegliche Wurfqualität und Murmeln ohne Herz aufs Tor bringst, dann wirst du in dieser Liga jedes Spiel verlieren«, war der Hüttenberger Trainer hörbar enttäuscht von dem, was ihm sein Team in den 60 Minuten zuvor angeboten hatte.

In der Tat bestand das TVH-Angriffsspiel am Samstagabend allerhöchstens noch aus Lisa Tietböhl und Lisa-Marie Naumann, die für 14 der 19 Treffer verantwortlich zeichnen konnten.

Seine erste Auszeit musste das Trainergespann Tietböhl/Andreas Scholz bereits in der 13. Minute ziehen, als die Gäste aus Schauenburg auf 6:3 enteilt waren. Weil es aber zumindest an der TVH-Defensivleistung in der Folge wenig auszusetzen gab, kämpften sich die Gastgeberinnen wieder heran und kamen beim 8:8 (28., Lisa Tietböhl) sogar zum Ausgleich.

Nachdem die Dreier-HSG zur Pause wieder knapp in Führung lag (10:8), entwickelte sich in Hälfte zwei ein Spiel der verpassten Möglichkeiten. Hoof/Sand/Wolfhagen lag stets mit zwei, allenfalls mit drei Treffern in Führung, verpasste es aber, sich entscheidend abzusetzen, da die TVH-Abwehr gut arbeitete.

Die Hüttenbergerinnen konnte die eigene gute Deckungsarbeit aber nicht veredeln und hatten zahlreiche schwache Abschlüsse zu bieten.

So schöpfte der TVH erst Hoffnung, als aus einem 17:20 (56.) ein 19:20 (58.) wurde. Doch ein Gegentreffer durch Eichhofer (59.) und ein neuerlicher Ballverlust besiegelten die letztlich verdiente Heimniederlage.

TV 05/07 Hüttenberg: Plutzas, Naß - Seipp, Lisa Tietböhl (6), Naumann (8/2), Rüspeler, Rühl, Hickel, Ida Tietböhl, Timmermann, Fischer, Löffler (1), Walter (1), Braun (3).

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen: Garder, Weinrich, Sawyer - Ritter, Immelnkämper (1), Lubach, von Dalwig (3), Willer, Frankfurth, Eichhofer (4), Bittdorf (3), Bänfer (1), Happe (4/2), Chmurski (5).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Lippert/Lippert (Frankfurt). - Zuschauer: 80. - Zeitstrafen: 6:12 Minuten. - Rote Karte: Immelnkämper (60.). - Siebenmeter: 4/2:3/2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare