+
Lucas Schiefer vom LAZ Gießen startet bei den "Hessischen". FOTO: RAS

Das Mittelstreckentalent

  • schließen

(ras). In Frankfurt-Kalbach zeigte Lucas Schiefer über die 800 m erneut seine Klasse. Zwar betreibt der frühere Schwimmer erst seit dem Vorjahr ernsthaft Leichtathletik. Und bis dahin selbst in der Szene weitgehend unbekannt, lief der 15-Jährige schon bei seinen ersten hessischen Meisterschaften mit 2:07,15 Minuten zum Vizetitel über die trainingsintensiven 800 m. Es folgten Platz drei bei den "Süddeutschen" - und mit 2:02,10 gar Rang sieben bei den deutschen Titelkämpfen.

Nun in der Altersklasse U18 angekommen, gibt es für den Schüler des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums keinen Tag mehr ohne Laufeinheit, von denen zwei laut seinem Trainer Erich Gebhardt neuerdings zusammen mit der Laufgruppe des TV Wetzlar absolviert werden. Dazukommen noch Kraft- und Stabilisierungstraining.

"Ich bin gerade erst aus dem Ski-Urlaub zurückgekommen, habe aber dort auch zusätzlich trainiert", berichtet Schiefer und ergänzt, dass das bisherige Wintertraining unter Problemen mit dem rechten Knöchel litt.

Samstag Premiere über 1500 Meter

Bei den hessischen Titelkämpfen an diesem Wochenende ebenfalls in Frankfurt-Kalbach wird Schiefer erstmals über 1500 m antreten. Dazu der 15-Jährige: "Ich denke, dass mir die längere Distanz besser liegen könnte." So steht als Nahziel auch die Cross-DM auf dem Plan. Und zur Stadionsaison befragt, antwortet der ehrgeizige Mittelstreckler: "Erst mal sehen, welche Strecke mir persönlich und von den Zeiten besser passt, aber obwohl ich nun gemeinsam mit dem älteren Jahrgang laufe, möchte ich Platz sieben bei der DM wieder erreichen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare