Mikkel Ole Vischer glänzt mit einem Dreierpack

  • VonMike Adams
    schließen

(mas). Der FC Gießen gewann am Wochenende in der C-Junioren-Hessenliga sein Heimspiel gegen die SG Fulda-Lehnerz souverän mit 5:2. Durch den dritten Sieg in Folge konnte sich der FC Gießen vom letzten Tabellenrang auf einen Mittelfeldplatz vorschieben.

Das Spiel hatte kaum begonnen, da nutzte SG-Spieler Tom Lötters die Unkonzentriertheit der Gastgeber zur frühen 1:0-Führung (2.). Nach diesem Gegentreffer spielten die Mittelhessen fortan engagierter und übernahmen das Kommando. Die Stärke des FC war nun das geduldige Spiel. In der 31. Minute setzte Mikkel Ole Vischer mit einer tollen Flanke seinen Teamkollegen Daris Alihodzic glänzend in Szene, der anschließend den verdienten Ausgleich erzielte. Das war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause zeigten die Mittelhessen ein dominierendes Offensivspiel und belohnten sich nach einem Konter durch Vorlage von Mohamed Salem mit dem 2:1-Führungstreffer durch wiederum Alihodzic (48.). Nur zwei Minuten später erhöhte Mikkel Ole Vischer zum vorentscheidenden 3:1 für die Gastgeber. Die Mittelhessen waren zwar klar überlegen, stellten sich jedoch in der 57. Minute beim Zweikampfverhalten im eigenen Strafraum nicht geschickt an. Nach einem Foulspiel nutzten die Osthessen durch Paul Klee vom Strafstoßpunkt die Chance, um auf 2:3 zu verkürzen. Das tangierte die Gastgeber jedoch nicht, denn wiederum Vischer stellte nur drei Minuten später mit dem Treffer zum 4:2 den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nach weiteren Möglichkeiten nutzte der an diesem Tag glänzend aufgelegte Vischer mit seinen dritten Tagestreffer die Chance zum 5:2 (67.).

»Wir haben gerade in der zweiten Hälfte einen starken Auftritt hingelegt«, so FC-Trainer Bastian Hirsch. Nach nun drei Siegen in Folge erwartet der FC Gießen am morgigen Mittwoch um 18.30 Uhr die U14 von Eintracht Frankfurt zum Nachholspiel in Watzenborn-Steinberg.

FC Gießen: Sansar; Zimmer, Braunsteiner (ab 53. Hoffmann), Alpsoy, Reis, Alihodzic (ab 62. Soylu), Reuter, Salem, Pfeiffer, Vischer, Arslan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare