Michael Schmidt auf Platz vier

(pas) Bei den deutschen Meisterschaften der Scherekegler in Einzel- und Paarkampfdisziplinen, die in der vergangenen Woche in Salzgitter ausgetragen wurden, blieb den heimischen Teilnehmern trotz guter Leistungen ein Medaillengewinn verwehrt.

Bei den Damen war Luisa Wagner vom KSV Wieseck in der Disziplin Einzel U23 weiblich mit dem achten Rang am erfolgreichsten, neben ihr startete hier auch noch Julia Weiser ebenfalls vom KSV Wieseck, die den 13. Rang erreichte. Im Einzel der Damen kam Yvonne Haas ebenfalls vom KSV Wieseck auf einen achtbaren 13. Platz, gefolgt von der Hessenmeisterin Yvonne Köhler vom KV Lahntal auf Platz 16 und Ilona Mann, die für die KSG Mittelhessen startete auf Platz 19. In der Disziplin Damen A war ebenfalls eine Hessenmeisterin mit Martina Fink von der KSG Mittelhessen beteiligt, die den 14. Platz erspielte. Im Paarkampf der Damen landete das Duo Anja Brunnengräber und Ingrid Nake-Köhler auf Rang elf und verpasste damit den Zwischenlauf.

In der Herrenklasse glänzte besonders Michael Schmidt bei den Herren A von der KSG Mittelhessen, der es als einziger Sportler der Region Gießen in den Endlauf schaffte, aber dort mit einem trotzdem hervorragenden vierten Platz knapp das Podest verpasste. Außerdem nahm in dieser Disziplin Rolf Rohrbach vom KSV Wieseck teil, der die Meisterschaft auf Platz 13 beendete. In den Disziplinen Herren B und Einzel U23 männlich traten jeweils die Hessenmeister an.

Hier erreichte Gerhard Gran (Herren B) vom KV Lahntal mit einem siebten Platz den Zwischenlauf, und Kai Riedel (U 23 männlich) verpasste diesen mit seinem elften Rang knapp. Weiterhin nahm Thomas Fischer von der KSG Mittelhessen als einziger bei den Sprintwettbewerben teil; Hier musste er sich im Achtelfinale dem späteren deutschen Meister geschlagen geben. Im Paarkampf Mixed schieden Ilona Mann und Alexander Lehnhausen von der KSG Mittelhessen im Zwischenlauf auf dem achten Platz aus. Außerdem belegte in dieser Disziplin der in Mittelhessen beheimatete, jedoch für den KSV Riol startende Martin Albach den vierten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare