Elisa Mevius FOTO: VOETH
+
Elisa Mevius FOTO: VOETH

Mevius geehrt

  • vonred Redaktion
    schließen

(ebi). Die Grünberger Basketball-Internatsspielerin Elisa Mevius vom Team Mittelhessen ist "WNBL-Rookie des Jahres 2020". Dies ergab die Abstimmung der Headcoaches der einzelnen Teams sowie des Nachwuchs-Bundestrainers Stefan Mienack, die trotz des vorzeitigen Saisonendes vor dem Viertelfinale durchgeführt wurde.

Elisa Mevius wechselte im vergangenem Sommer aus Rendsburg an das Grünberger Basketball-Internat, ist Schülerin der Theo-Koch-Schule und aktuelle U 16-Nationalspielerin. Die 16-jährige Ausnahmespielerin geht in der U 18-Bundesliga (WNBL) für das Team Mittelhessen auf Punktejagd und ist bereits Stammspielerin der Bender Baskets Grünberg in der 2. Damen-Basketball Bundesliga (DBBL).

"Ich freue mich, dass Elisa als Rookie in ihrer ersten WNBL-Saison so viel positiven Einfluss auf das Geschehen hatte. Sie hat ja schon vor der Saison mit der U 15-Nationalmannschaft in Litauen und beim Nordseecup und in Spanien internationale Erfahrungen sammeln dürfen. Es ist schön, dass man dann sieht, dass Elisa auch im Verein wächst, sich verbessert, mehr Verantwortung übernehmen kann und in der WNBL dem Team helfen konnte, sich gut zu positionieren und Spiele zu gewinnen. Daran hatte sie eine Riesen-Anteil und hat das Grünberger Team auch als jüngste Spielerin mitgetragen", sagt Jugend-Bundestrainer Stefan Mienack.

"Wow, ich bin glücklich. Ich fühle mich sehr geehrt. Es war trotz des plötzlichen Endes eine superschöne erste WNBL-Saison für mich. Ich würde gerne nach dem Abi auf ein College gehen und spielen. Wenn ich dann damit irgendwann einmal auch Geld verdienen kann, umso besser", sagt Elisa Mevius mit einem Augenzwinkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare