Metz/Stiehler behalten die Nerven

  • VonOtto Zinn
    schließen

(ahz). Während Tabellenführer TSV Utphe in der Tischtennis-Bezirksklasse 2 sein letztes Ferienwochenende genießen konnte, hat sich in dessen Schatten der SV Ettingshausen mit dem 9:2-Sieg gegen die TSG Reiskirchen als erster Verfolger mit 11:3 Punkten weiter etabliert. Reiskirchen hingegen ist mit 5:7 Punkten auf Rang neun zurückgefallen - auch weil man in der zweiten Wochenend-Partie bei der 7:

9-Niederlage beim TGV Schotten weitere Punkte einbüßte. Schotten hingegen verbesserte sich damit auf Rang fünf mit jetzt 7:5 Punkte, knapp vor dem TV Grebenau, der sich beim 8:8-Unentschieden bei der TTG Mücke II immerhin noch einen Zähler sicherte.

TTG Mücke II - TV Grebenau 8:8 (33:33): Am Ende blieb die Frage offen, war es für den TV Grebenau ein verdienter Punktgewinn - oder war es eher ein Punktverlust. Denn die Gründchenstädter gingen in Nieder-Ohmen von Beginn an in Führung und wurden erst im Abschlussdoppel durch St. Metz/Stiehler am doppelten Punktgewinn gehindert. Die beiden Spieler der TTG hatten auch anfangs schon gegen Montanus/Holzbrecher gewinnen können. Der TV Grebenau hatte sich durch Eidt/Hartung und Goleanu/Mattke die Anfangsführung erspielt und baute diese durch zwei Unentschieden und den beiden Siegen von Fabian Holzbrecher und Harald Mattke im hinteren Paarkreuz zum 6:3 aus. Andreas Zimmer und Oliver Schwenzer hatten hier für die TTG die beiden Punkte erzielt. Der Doppelschlag der Gastgeber zu Beginn des zweiten Abschnittes brachte sie näher heran. Die beim TV Grebenau stark aufspielenden und doppelt erfolgreichen Remus Costel Goleanu und Holzbrecher sorgten dafür, dass die knappe Führung erhalten blieb. Aber nur bis zum Schlussdoppel, in dem die Mücker trotz zweimaligem Satzrückstand am Ende mit 11:3 zum klaren Fünfsatzsieg kamen und nach dreieinhalb Stunden auch in den Sätzen (33:33) gleichzogen.- Mücke II: St. Metz/Stiehler (2), Zimmer/Grün, Schwenzer/W. Metz, Andreas Zimmer (2), Steffen Metz (1), Carsten Stiehler (1), Oliver Schwenzer (1), Andreas Grün (1), Wilhelm Metz. - TV Grebenau: Eidt/Hartung (1), Montanus/Holzbrecher, Goleanu/Mattke (1), Markus Eidt (1), Carsten Montanus, Alexander Hartung, Remus Costel Goleanu (2), Harald Mattke (1), Fabian Holzbrecher (2).

TTC Vockenrod II - TTC Hergersdorf 3:9: Der TTC Vockenrod II konnte an die beiden zuletzt starken Saisonspiele nicht anknüpfen und musste sich dem bis dahin punktlosen TTC Hergersdorf recht deutlich geschlagen geben. Dabei waren die Gastgeber mit zwei Doppelsiegen zunächst gut gestartet. Und auch mit der Punkteteilung in der Spitze war noch alles im grünen Bereich. Von Vockenrod kam danach allerdings nichts mehr. - Vockenrod II: Schwalm/Späth (1), Schäfer/Fey (1), Feußner/Schmidt (1), Stefan Schwalm, Jörg Schäfer (1), Matthias Feußner, Jürgen Fey, Frank Schmidt, Frank Späth. TTC Hergersdorf: Richtberg/Donath, Ruhl/Roth, Etling/Schmidt (1), Edgar Ruhl (1), Jens Etling (2), Frank Richtberg (1), Christian Donath (1), Jens Schmidt (1), Andreas Roth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare