Meteor 85 legt Start nach Maß hin

  • vonJan Anders
    schließen

(jwa). Im Reiskirchener Bürgerhaus gab es für die Kegler von M85 Mittelhessen am ersten Turniertag der Abstiegsrunde in der 2. Bundesliga Süd mit dem Heimsieg einen Auftakt nach Maß. Die erzielten 5111 LP bedeuteten für Meteor am Ende die anvisierten vier Zähler für den Tagessieg. Auf den weiteren Rängen zeigte sich der KSV Stromberg (5001/3) im Vergleich zur Hauptrunde in klar verbesserter Verfassung und überholte den KSC Hüttersdorf II (4989/2). Etwas abgeschlagen musste sich der ESV Saarbrücken (4885/1) mit der Roten Laterne begnügen.

Der Erfolg an diesem ersten von insgesamt vier Turniertagen soll der Grundstein zum M85-Klassenerhalt werden. Alle drei Konkurrenten vermochten zwar, in den ersten beiden Blöcken Mittelhessens Alexander Lehnhausen (860) und Thomas Becker (857) zu folgen, doch ab Block drei hielt nur noch Stromberg mit. Robert Gellert (839) und insbesondere danach Martin Albach (876) hielten die Hausherren auf Kurs. Danach fiel auch Stromberg ab und Spannung gab es nur noch im Kampf um die Plätze zwei und drei. Während René Junge (849) und Kai Bolte (830) den Sieg für Mittelhessen in Block fünf und sechs mit ausreichendem Vorsprung zur Konkurrenz sicher in trockene Tücher packten, überraschte Stromberg am Ende mit dem zweiten Platz vor der Erstligareserve von Hüttersdorf. Saarbrücken schloss erwartungsgemäß auf Rang vier ab und wird es absehbar am schwersten haben, sich in dieser Abstiegsrunde retten zu können.

Stromberg brachte hingegen zwei neue, spielstarke Akteure mit nach Reiskirchen, was sich gegenüber dem personell diesmal eher schwächer besetzten Hüttersdorf auszahlte. Am kommenden Wochenende findet ein Doppelspieltag im Saarland statt: Die vier Teams sind am Samstag in Hüttersdorf und am Sonntag in Saarbrücken im Einsatz, wo M85 möglichst jeweils den zweiten Tagesplatz erreichen sollte.

Tabelle: 1. KSV Stromberg 6 (80 EWP), 2. KSC Hüttersdorf II 6/69, 3. M85 Mittelhessen 5/102, 4. ESV Saarbrücken 3/49.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare