Bundesliga

Melsungen und Kiel "verhauen"

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Rhein-Neckar Löwen sind neuer Tabellenführer der Handball-Bundesliga. Dank eines 33:27 (16:15) über Aufsteiger TuSEM Essen warf sich die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb am Sonntag mit dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel an die Spitze. Ebenfalls 6:0 Punkte hat die SG Flensburg/Handewitt auf dem Konto, die beim 29:24 (15:12) gegen GWD Minden den 39. Liga-Heimsieg in Serie feierte und so den Clubrekord einstellte. Das Trio der ungeschlagenen Teams komplettiert der Bergische HC, der sich 31:26 (15:14) bei der HSG Nordhorn-Lingen durchsetzte.

Titelverteidiger THW Kiel kassierte bereits am Samstag die erste Liga-Pleite beim 22:31 (11:18) bei der HSG Wetzlar. Der bisherige Tabellenführer SC DHfK Leipzig musste sich mit einem 24:24 (10:13) gegen die Füchse Berlin begnügen. Die MT Melsungen wurde beim 21:31 beim HC Erlangen ähnlich verhauen wie die Kieler in Wetzlar.

Schon am Samstag entschied der TVB Stuttgart das Schwaben-Derby beim HBW Balingen-Weilstetten mit 30:28 (17:15) für sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare