Handball

MT Melsungen blamiert sich

  • vonSID
    schließen

(sid). Der TVB Stuttgart hat den vierten Platz in der verzerrten Tabelle der Handball-Bundesliga erobert. Ohne ihren an Corona erkrankten Trainer Jürgen Schweikardt gewannen die Schwaben am Donnerstag gegen GWD Minden 30:26 (12:13) und zogen an den Füchsen Berlin vorbei, die allerdings drei Spiele weniger absolviert haben.

Die Überraschung des Tages gelang Schlusslicht HSC Coburg, das im elften Anlauf den ersten Saisonsieg feierte: ein 32:27 (15:13) bei einer sich blamierenden MT Melsungen. Die HSG Wetzlar unterlag beim SC DHfK Leipzig 28:32, der TBV Lemgo-Lippe fuhr mit einem 36:29 gegen die HSG Nordhorn den fünften Saisonsieg ein. - Im Stenogramm:

TBV Lemgo Lippe - HSG Nordhorn-Lingen 36:29 (18:11):Tore Lemgo: Elisson 8, Hangstein 7, Zerbe 5/2, Cederholm 4, Baijens 3, Guardiola 3, Schagen 2, Timm 2, Guardiola Villaplana 1, Theuerkauf 1. - Tore Nordhorn: Kalafut 7, R. Weber 7/2, Vorlicek 4, Pöhle 3, Stegefelt 3, Mickal 2, Miedema 2, Torbrügge 1. - SR.: Standke (Göttingen)/Heine (Wendeburg). - Strafminuten: 2:4.

TVB Stuttgart - GWD Minden 30:26 (12:13):Tore Stuttgart: M. Häfner 6, Zieker 6, V. Kristjansson 5/1, Lönn 5, Pfattheicher 3, Peshevski 2, Schulze 2, Weiß 1. - Tore Minden: Rambo 8, Meister 6, Padschywalau 5, Pehlivan 5, Richtzenhain 1, Strakeljahn 1. - SR.: Schneider (Barleben)/Hartmann (Magdeburg). - Strafminuten: 6:8.

MT Melsungen - HSC 2000 Coburg 27:32 (13:15):Tore Melsungen: Kunkel 6, Kühn 5, K. Häfner 4, Mikkelsen 4, Reichmann 4/3, Kastening 2/2, Arnarsson 1, Pregler 1. - Tore Coburg: Billek 7/3, Zetterman 7, Grozdanic 6/3, Varvne 5, Zeman 3, Norouzi Nezhad 2, Kurch 1, D. Nenadic 1. - SR.: Köppl (Darmstadt)/Regner (Nieder-Olm). - Strafminuten: 14:8. - Disqualifikation: Kühn (54.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare