_1SPOLSPORT221-B_130844_4c
+
John Bryant verließ die 46ers in dieser Woche - sein neuer Verein MBC unterliegt am Freitagabend mit dem früheren Kapitän der Gießener.

Niederlage mit Bryant

MBC-Niederlage mit Bryant

Gießens Konkurrent im Kampf um den Klassenverbleib in der Basketball-Bundesliga, der MBC aus Weißenfels, hat am Freitagabend mit Neuzugang und Ex-Gießener John Bryant verloren. Der MBC unterlag bei den Hamburg Towers mit 76:84 - Bryant, der erst in dieser Woche von den Gießen 46ers nach Weißenfels wechselte, spielte dabei groß auf. Der 2,11-m-Mann erzielte zwölf Punkte und holte neun Rebounds.

Am Mittwoch hatten sich Bryant und die Gießen 46ers, für die der 2,11-Meter-Mann mit einer kurzen Unterbrechung seit 2017 gespielt hatte, auf eine Vertragsaufösung verständigt. Nach einer Trainingseinheit mit seinem neuen Team saß der Center schon am Donnerstag im Teambus der Weißenfelser nach Hamburg. »Leider ist es manchmal so, dass das Geplante und Erhoffte nicht eintritt und umgesetzt werden kann. Sowohl John als auch wir haben erkannt, dass die aktuelle Situation für beide Seiten nicht befriedigend ist«, hatte 46ers-Geschäftsführer und Sportdirektor Sebastian Schmidt erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare