Maus, Mendez und Danho nicht zu stoppen

  • VonRoland Stamm
    schließen

(rol). In der Fußball-Kreisliga A Gießen sorgten René Maus, Leon Mendez und Gabriel Danho mit ihrer Offensivpower für einen 4:1-Sieg ihrer FSG Garbenteich/Hausen gegen die FSG Lollar/Staufenberg und sind nun auf Platz vier in der Tabelle zu finden. Währenddessen verteidigte der FSV Fernwald II seinen Platz an der Sonne mit einem 3:0 bei Türkiyemspor Gießen.

Aber auch der SV Annerod (3:1 bei FC TuBa Pohlheim II) sowie die FSG Biebertal (knappes, aber aufgrund der kämpferischen Leistung verdientes 2:1 über die TSF Heuchelheim II) bleiben dem FSV auf den Fersen.

FC TuBa Pohlheim II - SV Annerod 1:3 (0:1): Nach dem Spitzenspielsieg des vergangenen Wochenendes wollte der SVA auch nun wieder drei Punkte einsacken. Doch dauerte es bis zur 43. Spielminute, ehe Luca Krämer zur 1:0-Pausenführung traf. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Yves Lohwasser für den perfekten Start in die zweite Halbzeit, als er das 2:0 erzielte (48.). Tekin Simon verkürzte zwar auf 1:2 (66.), doch spätestens mit dem weiteren Treffer von Lohwasser zum 3:1 war der achte Saisonsieg der Gäste schon perfekt (80.).

TSV Lang-Göns II - TSV Rödgen 5:0 (2:0): Der TSV stellte in der Halbzeit die Weichen bereits auf Sieg, indem der Treffer von Phil Pietzner (10.) und der verwandelte Strafstoß von Jan Heep (45. + 1) zu einem 2:0-Pausenvorsprung führten. Nach einer Stunde Spielzeit erhöhte Eren Gül auf 3:0, ehe Denis Kacin mit dem 4:0 zwölf Minuten vor Schluss den Sack endgültig zumachte. Erneut Gül traf sogar noch zum 5:0-Endstand (87.).

MTV 1846 Gießen II - FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen 1:1 (0:1): Die vorgegebene Taktik der FSG, auf Konter zu spielen, wurde durch die frühe Führung begünstigt. Nach einem Foul an Nico Trauden hatte Patrick Koch den fälligen Elfer sicher zum 1:0 eingeschoben (11.); übrigens sein fünfter in Folge verwandelter Strafstoß. Nun kam der MTV doch zu zwei guten Möglichkeiten, die aber Torhüter Tom Schwab gut parierte. In der zweiten Halbzeit erhöhte die Heimelf den Druck, doch letztlich fehlte ihr die Konsequenz vorm gegnerischen Tor. Und doch köpfte Marc Gysbers einen Eckball noch zum hochverdienten 1:1 über die Gästetorlinie (86.).

Türkiyemspor Gießen - FSV Fernwald II 0:3 (0:2): Der FSV dominierte die Partie von Beginn an und sorgte in einer hochklassigen Partie durch die Treffer von Lucas Rösler (8.) und Malte Simon (10.) schon für einen frühen 2:0-Vorsprung. Doch nach spätestens 25 Minuten wurde die Partie hitziger, sodass die Gäste nicht mehr mit der vorher gezeigten Dominanz spielten. Die Heimelf jedoch kam zu keinen Offensivaktionen, was sich kurz nach der Pause aber änderte, als Türkiyemspor im Verlaufe der zweiten Halbzeit aktiver wurde und bei guten Torchancen durch Bunka Manneh, Gürkan Genc und Giuseppe Giordano unter anderem auch am starken FSV-Keeper Tim Balser scheiterten. Mit dem 3:0 durch Lucas Burger war die Begegnung allerdings dann doch entschieden (57.). Die Gäste spielten das Match jetzt souverän zu Ende.

TSV Allendorf/Lahn - SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden 0:0: Der TSV zeigte in der ersten Halbzeit die bessere Leistung und kam hier auch zu teilweise guten Torchancen. In der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, die sich als das etwas stärkere Team präsentierten und ebenfalls zu guten Möglichkeiten kamen. Schließlich aber waren es die beiden Kapitäne Maximilian Heep sowie Christian Weber, die sich jeweils als starker Rückhalt im Tor ihrer Teams zeigten und bei etwa gleicher Anzahl von Torchancen keine Treffer zuließen.

FC Großen-Buseck - FSG Wettenberg II 9:0 (4:0): Auch wenn FSG-Torwart Luka Leicht Schlimmeres für die Gäste verhinderte, so war der ohne Zweifel hochverdiente Sieg doch um drei bis vier Toren zu deutlich ausgefallen. Während sich hinter den vier Toren von Kai Uwe Siering (58./70./76./79) ein Hattrick versteckte, traf zudem Marcel Müller mit einem Fallrückzieher sehr sehenswert (45.). Ansonsten trugen sich noch Tobias Rosenzweig (24.), Mathis Lang (27./33./FE) und Eduard Bier (88.) in die Torschützenliste des FC ein.

FSG Biebertal - TSF Heuchelheim II 2:1 (2:1): Die FSG Biebertal begann druckvoll und konnte durch Jens Ehresmann früh in Führung gehen (4.). Dann kamen die TSF zu einem Lattentreffer (8.). Zwei Minuten später erhöhte Nils Steffen nach Vorarbeit von Jens Ehresmann auf 2:0. Das Spiel war dann bis kurz vor der Halbzeit ausgeglichen, wobei die FSG die besseren Möglichkeiten hatte. In der 43. Minute köpfte Joshua Hofmann doch noch zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Kurz darauf sah FSG-Spieler Sven Döring nach einer Notbremse die Rote Karte (45. + 2). In der zweiten Halbzeit war die Heimelf bemüht, das Ergebnis zu halten, während die Gäste trotz Überzahl keine nennenswerte Torchance zustande brachten. In der Nachspielzeit wurde es dann noch einmal turbulent, als TSF-Spieler Christian Mandler einen Strafstoß verschoss und im Gegenzug Torwart Benni Leib das mögliche 3:1 verhinderte.

FSG Garbenteich/Hausen - FSG Lollar/Staufenberg 4:1 (1:0): Nach einer Abtastphase kam die Heimelf dann besser ins Spiel und ging nicht ganz unverdient in Führung, nachdem Gabriel Danho nach einer tiefen Balleroberung perfekt auf René Maus ablegte, der aus elf Metern vollstreckte (27.). Kurz zuvor hatten die Gastgeber bereits vergeblich ein Tor für sich reklamiert, als Torwart und Ball vermeintlich hinter der Torlinie lagen (20.). Die einzige Gästechance konnte indes im letzten Moment noch geklärt werden (45.). Kurz nach der Pause legte Danho im Fünfmeterraum zurück, wo Leon Mendez zum 2:0 traf (53.). Und als ein Gästespieler noch eine Zeitstrafe verbüßte, legte Mendez nach sehenswertem Spielzug auf Maus, der so zum 3:0 einnetzte (67.). Die Gäste hatten zwar viel für die Partie gemacht, doch lediglich Sükrü Gözenoglu konnte zum 1:3 einschieben (74.). Beinahe im Gegenzug gelang Danho das 4:1, nachdem Maus aufgelegt hatte. Letztlich fiel das Ergebnis um ein Tor zu hoch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare