Matthias Gerlich wird ein Rhein-Neckar »Löwe«

(mac) Paukenschlag beim Handball-Bundesligisten TV Hüttenberg. Rückraumspieler Matthias Gerlich wird den Traditionsverein am Saisonende verlassen und sich den Rhein-Neckar Löwen anschließen.

Dies wurde gestern am Rande der Partie der Löwen gegen die HSG Wetzlar bekannt. Der Hüttenberger zog damit seine Vertragsoption, die es ihm ermöglicht, den Vorletzten zu verlassen, obwohl er eigentlich einen Vertrag bis 2013 beim TVH unterschrieben hat. Karol Bielecki wird die Löwen nach Kielce verlassen, Gerlich soll bei den Mannheimern helfen, diesen Abgang zu kompensieren. Er ist nach Jan Gorr (Gummersbach), Milos Putera, Florian Billek (Balingen), Timm Schneider (Lemgo) und Sebastian Roth (unbekannt) der nächste Abgang des TVH. Auch Stefan Lex soll vor dem Absprung stehen. Der Linkshänder wird u.a. von Großwallstadt umworben, hat aber einen Vertrag beim TVH bis 2013. Und den soll er, wenn es nach den Verantwortlichen des TVH geht, auch erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare