_210919OVROEGAR0878_2009_4c
+
Beim 4:2-Auswärtssieg in Rödgen kommt Torwart Jens Schardt (FSG Garbenteich/Hausen) vor Gastgeber-Spieler Abdellah El Moudene an den Ball, links Marauge Turgay.

Matchwinner Niklas Harsy

  • VonRoland Stamm
    schließen

(rol). In der Fußball-Kreisliga A Gießen setzte Tabellenführer FSV Fernwald II seine Erfolgsserie fort und blieb auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen. Beim ungefährdeten 4:2-Heimsieg glänzte Daniel Jung mit einem Doppelpack und einer Vorlage. In einem Match zweier A-Liga-Spitzenmannschaften zwischen der TSF Heuchelheim II und Türkiyemspor Gießen konnte beim 1:

1-Endstand kein Sieger gefunden werden. Damit bleiben die TSF auch weiterhin ohne eine einzige Saisonniederlage. Das Gleiche gilt auch für den SV Annerod, der sich beim 2:0 auf die Treffsicherheit von Niklas Harsy verlassen konnte, dem gegen eine starke FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen ein Doppelpack gelang. Der SVA ist damit punktgleich mit dem Spitzenreiter. Währenddessen gelang dem TSV Lang-Göns II gegen den FC Großen-Buseck der erste Saisonsieg; das entscheidend e 2:1 gelang dabei Jan Heep.

FSV Fernwald II - TSV Allendorf/Lahn 4:2 (1:1): Auch wenn FSV-Spieler Koray Köse vom Krankenwagen abtransportiert werden musste - er war beim Aufwärmen umgeknickt -, so startete die Heimelf doch ausgesprochen dominant und ging durch das Abstaubertor von Daniel Jung mit 1:0 in Führung (17.). Die tief stehenden Gäste erreichten in der 22. Minute erstmals den gegnerischen Strafraum und schlugen durch Adem Vranduklija sofort mit dem Ausgleichstor zu. Unmittelbar nach der Pause belohnte sich der FSV für sein Offensivspiel mit dem 2:1 durch erneut Jung, nachdem Halim Gündogan aufgelegt hatte. Und nach einer Jung-Ecke erhöhte Samuel Sesay auf 3:1 (68.). Gündogan sorgte für das 4:1 (77.), ehe Gästeakteur Fabio Hrachovec den 2:4-Endstand herstellte (87.).

FSG Wettenberg II - FC TuBa Pohlheim II 2:3 (0:2): Die Gäste waren gleich gut im Spiel und kamen durch den Kopfballtreffer Severius Yildiz‹ zur schnellen Führung (7.). Und nach einem FSG-Abwehrfehler musste Abraham Agirman die anschließende Hereingabe nur noch zum 2:0 einschieben (36.). So hatte die Heimelf zwar eine engagierte Leistung gezeigt, präsentierte sich aber zu fahrig im Spielaufbau, während TuBa die abgeklärtere Elf war. Und als David Bulut zum 3:0 eingeköpft hatte (47.), war es schwer vorstellbar, dass die FSG noch einmal zurückkommen könnte. Doch zunächst traf Lukas Panz nach Schneider-Flanke per Direktabnahme zum 1:3-Anschlusstreffer (72.), ehe Mike Schneider sein Team nach einem Kai-Fechler-Schuss per Abstauber zum 2:3 nochmal ganz dicht heranbrachte (81.). Doch letztlich hatte die Gruppenligareserve zu spät ins Spiel gefunden, sodass der Gästesieg in Ordnung ging.

TSF Heuchelheim II - Türkiyemspor Gießen 1:1 (0:1): Die gut ins Spiel startenden Gäste verpassten vorerst noch die Führung, als TSF-Keeper Benni Leib bei einem Schuss von Wahid Atschaksai prächtig parieren konnte (21.), doch beim Gegentreffer von Alparslan Bingöl war er sechs Minuten später machtlos. Spielerisch und kämpferisch besser zeigte sich die Heimelf im zweiten Abschnitt. Zwar rettete Dominik Seel zunächst noch auf der TSF-Torlinie (52.). Doch in der Folgezeit waren die Gastgeber zumindest ein gleichwertiger Gegner. Chancen blieben aber erst einmal beidseits nahezu aus. Erst nach einem Foul von Gästetorwart Ceyhun Altuntas an Gabriel Jakob gelang Alexander Lüdtke per Foulelfmeter der verdiente 1:1-Endstand (89.).

TSV Lang-Göns II - FC Großen-Buseck 2:1 (1:1): Gepusht durch den ersten Punktgewinn vom vergangenen Wochenende setzte die Heimelf ihren Gegner unter Druck, ließ dabei aber beste Gelegenheiten durch Jan Heep, Thomas Acar und Maximilian Müller aus. Dennoch gelang Silas Düringer der Führungstreffer für den TSV, nachdem er einen zu kurz gespielten Rückpass erlief, FC-Keeper Jan Ribka ausspielte und so schließlich zum 1:0 erfolgreich war (25.). Aber aus dem Nichts heraus glichen die Gäste durch Bagis Bas aus, als die TSV-Abwehr nicht im Bilde war (30.). Nach dem Seitenwechsel ein verändertes Bild, als die Gäste nun das Spiel beherrschten, in der Folge aber fünf Hundertprozentige liegenließen. Beim einzigen ernstzunehmenden Angriff der Gastgeber in Halbzeit zwei gelang Heep der schmeichelhafte 2:1-Siegtreffer für die Platzherren (80.).

FSG Lollar/Staufenberg - MTV 1846 Gießen II 3:2 (3:0): Schon in der dritten Spielminute gelang Osman Koyuncu die FSG-Führung und sorgte so für einen weiterhin schwungvollen Verlauf, in dem Kubilay Avcu nach Vorlage von Haydar Kilic zum 2:0 traf (26.). Noch vor der Pause erhöhte wiederum Koyuncu nach Ablage von Paul Holstein auf einen verdienten 3:0-Halbzeitstand. Kurz nach dem Wechsel hätte Jan Philipp Lynker eigentlich auf 4:0 stellen müssen, vergab aber diese Möglichkeit (52.). Der MTV kam eine Minute später zu einer ersten Torchance, nutzte aber erst die von Furkan Dalkilic zum 1:3 (61.). In der Folge ließ die Heimelf einige Torchancen aus und sah sich nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 (88.) spannenden Schlussminuten gegenüber, in denen aber auch noch der Treffer zum 4:2 möglich gewesen wäre.

SV Annerod - FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen 2:0 (0:0): In einer ausgesprochen spannenden und guten A-Liga-Partie kam der SVA durch Mauricio Berti zu einer ersten Kopfballchance (8.). Dann klärte Nico Uhl auf der Gästetorlinie, nachdem es Niklas Harsy mit einem Heber versucht hatte (9.). Bei der ersten FSG-Chance verfehlte Fatih Adigüzel das gegnerische Tor nur knapp (23.). Nach einer Stunde scheiterte Patrick Wallbott mit einem Handelfmeter an FSG-Keeper Tom Schwab. Doch zwei Minuten später gelang Harsy nach einem Pass von Tobias Schulz der 1:0-Führungstreffer. Die Dreierspielgemeinschaft blieb aber dran und hatte durch Adigüzel in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen Torwart Jason Weiß eine Ausgleichschance (69.). Auch Florian Schneider scheiterte an Weiß (82.), bevor auch auf der Gegenseite Schwab gegen Marc Schmidt rettete (85.). Noch schien alles möglich, bis schließlich Harsy nach einem Konter zum 2:0-Endstand traf (90. + 2).

TSV Rödgen - FSG Garbenteich/Hausen 2:4 (1:1): Leon Mendez brachte die Gäste nach einer halben Stunde Spielzeit mit einem verwandelten Strafstoß mit 1:0 in Führung. Vier Minuten später glich Abdel Kerim Benchehida zum 1:1-Pausenstand aus. FSG-Goalgetter Gabriel Danho sorgte dann für die erneute Führung (62.), die Markus Gregor Offermanns auf 3:1 ausbaute (85.). Erneut Mendez traf zum 4:1 (90.), ehe der TSV durch ein Eigentor von Leon Panitz noch zum 2:4-Endstand kam (90. + 3).

SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden - FSG Biebertal 1:3 (1:2): Bereits in den Anfangsminuten kamen die Gäste zu einer 2:0-Führung, die Tobias Becker besorgte (4./10.). Danach fing sich die Heimelf aber und konnte kämpferisch gut dagegenhalten. Und so legte Diaa Hweesh für Joshua Müll auf, der schnell auf 1:2 verkürzte (17.). Zudem vergaben Ahmad Alkhallou (24.) und Jannis Büttel (36.) gute Ausgleichsmöglichkeiten. Zehn Minuten nach dem Wechsel scheiterte Raffael Szymanski an SG-Torwart Christian Weber. Dann fiel aber doch das 3:1, als Kevin Kienholz am langen Pfosten einschieben konnte (69.). Fast wäre die Heimelf noch einmal rangekommen; doch das vermeintliche 2:3 wurde wegen einer umstrittenen Abseitsstellung nicht anerkannt (75.). Dennoch zeigte sich SG-Trainer Andreas Seum zufrieden: »Das Team hat gut gearbeitet.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare