Marvin Dannewitz avanciert zum Matchwinner

(grm). Der MTV 1846 Gießen hat in der Fußball-Gruppenliga dank eines späten Treffers von Marvin Dannewitz einen 2:1-Auswärtssieg beim TSV Bicken gefeiert. »Der MTV hat zurecht gewonnen, weil sie über die meiste Zeit der Partie die bessere Mannschaft waren«, sagte TSV-Sprecher Harald Zygan.

Von Beginn an setzten die Gießener die Bickener mit intensivem Pressing unter Druck. Dennoch gingen die Gastgeber in Führung, als sich Tobias Hild auf der rechten Seite durchsetzte, den Ball scharf nach innen gab und Maik Diede nur noch den Fuß hinhalten musste (17.). Felix Bräuer hätte nach 30 Minuten sogar auf 2:0 erhöhen können, doch sein Schuss verfehlte knapp das Tor. Die beste Chance für den MTV 1846 hatte Janick Wagner, dessen Versuch am Querbalken landete (40.).

Kurz nach Wiederanpfiff lief Bräuer auf MTV-Keeper Christian Thomas zu und überlupfte diesen. Lucas Vogler war allerdings auf dem Posten und konnte den Ball noch vor der Linie klären (47.). In der 57. Minute fiel dann der Ausgleich: Eine scharfe Flanke von der linken Seite beförderte Yannik Thielemeier zum 1:1 ins Tor. Danach lagen die Vorteile klar beim MTV, während sich die Bickener zunehmend Ballverluste leisteten. Da jedoch gefährliche Gelegenheiten ausblieben, schien alles auf ein Remis hinauszulaufen, bis Dannewitz den MTV 1846 in der 91. Minute jubeln ließ. In der letzten Minute der Nachspielzeit erhielt Bicken noch einen Freistoß: Der Strafraum füllte sich - und plötzlich lag ein MTV-Verteidiger am Boden. Infolgedessen zeigte Schiedsrichter Tim Dalef dem Torschützen zum 1:0, Diede, die Rote Karte. Doch was war passiert? »Laut dem Schiedsrichter hat Maik seinen Gegenspieler vor die Brust gestoßen, was er als Tätlichkeit gewertet hat«, schilderte Zygan die Situation. Der Freistoß wurde noch ausgeführt, brachte allerdings keine Gefahr mehr ein.

TSV Bicken: Fünfsinn; Hild, Benner, Zygan, Wölfert, Schäfer, Damar, Diede, Yaglu (ab 78 Yilmaz), Tega, Bräuer (75. Kurt).

MTV 1846 Gießen: Thomas; Dreyer, Kaplan, Tobias Winter, Vogler, Delle, Thielemeier, Wagner, Michael Winter, Dannewitz (ab 90.+4 Träger), Luca Gysbers (ab 78. Iyasere).

Im Stenogramm: Schiedsrichter.: Tim Dalef (Heringen). - Zuschauer: 150. - Torfolge: 1:0 (17.) Maik Diede, 1:1 (57.) Yannik Thielemeier, 1:2 (90.+1) Marvin Dannewitz - Rote Karte: Diede (90. +1) wegen Tätlichkeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare