Marco Grohmann glänzt

(nor) Traditionsgemäß werden am Himmelfahrtstag in Pohlheim die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen. Diese stellen Jahr für Jahr eine wichtige Standortbestimmung für die Leistungsfähigkeit in der Nachwuchsförderung dar. Dieses Jahr konnten die Teilnehmer des Tischtenniskreises Gießen nur einen einzigen Medaillengewinn bejubeln, dieser aber glänzte golden: Marco Grohmann konnte sich zum dritten Mal als Hessischer Jahrgangsmeister feiern lassen.

(nor) Traditionsgemäß werden am Himmelfahrtstag in Pohlheim die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen. Diese stellen Jahr für Jahr eine wichtige Standortbestimmung für die Leistungsfähigkeit in der Nachwuchsförderung dar. Dieses Jahr konnten die Teilnehmer des Tischtenniskreises Gießen nur einen einzigen Medaillengewinn bejubeln, dieser aber glänzte golden: Marco Grohmann konnte sich zum dritten Mal als Hessischer Jahrgangsmeister feiern lassen. Für das zweitbeste Ergebnis aus heimischer Sicht zeichnete Aylin Yakut (TSV Beuern) verantwortlich, in der AK III der Mädchen verpasste die Beuernerin nur unglücklich die Bronzemedaille. Mit Rang acht konnte Paul Schopen (TTC Wißmar) in der AK II der Jungen auch durchaus zufrieden sein. Bei den Jahrgangsmeisterschaften wird im so genannten doppelten K.-o-System gespielt, bei einer Niederlage in der Hauptrunde hat man durchaus noch die Möglichkeit so weit wie möglich zu kommen. Eine Niederlage in der Verliererrunde bedeutet dann aber das Aus.

Die Ergebnisse in der jüngsten Altersklasse III (Jahrgang 1999 und jünger) machen Hoffnung, dass der TT-Kreis Gießen in den Folgejahren auch in den AK I und II wieder besser vertreten sein wird. Die drei heimischen Nachwuchsasse Paul Schopen und Tim Kordyaka (beide TTC Wißmar) sowie Jan Lohwasser (TSV Allendorf/Lda.) konnten sich nämlich lange im Wettbewerb halten, wenn es auch diesmal noch nicht zum ganz großen Sprung reichte. Schopen und Kordyaka überstanden Runde eins im Hauptfeld mit Erfolgen über Menzel (SG Anspach) bzw. Freudenberg (TTC Elz). Jan Lohwasser unterlag Felder (RW Biebrich) mit 0:3, konnte sich mit einem hart umkämpften 3:2 über Hedderich (TV Cölbe) weiter im Wettbewerb halten. Dann mussten mit Schopen und Lohwasser unglücklicher Weise zwei "Gießener" gegeneinander antreten, wobei Schopen klar dominierte. Schopen konnte sich mit Erfolgen über Menzel (SG Anspach) und Wolnik (SVH Kassel) weiter in den Vordergrund spielen. Eine hauchdünne 2:3-Niederlage gegen Felder (RW Biebrich) verhinderte den ganz großen Wurf, schon diesmal eine Medaille zu erringen. Im Duell um Rang sieben musste Schopen dann abschließend gegen Egner (TV Schlüchtern) nochmals eine Niederlage hinnehmen.

Egner war zwei Runden zuvor auch für Schopens Vereinskamerad Tim Kordyaka zur Endstation geworden. Kordyaka landete nach einem Erfolg über Smolka (TG Obertshausen) auf Rang 13.

Nur hauchdünn schrammte Aylin Yakut (TSV Beuern) bei den Mädchen der AK III an einer Medaille vorbei. Nach Erfolgen über Bitsch (TSV Lindenfels) und Grede (GSV Eintracht Baunatal) hatte Yakut gegen die spätere Endsiegerin Weitzel (TTC Altenstadt) keine Chance. In der Verliererrunde traf Yakut nach einem Sieg über Jansen (TSG Niederhofheim) erneut auf Grede und unterlag nach einem dramatischen Match mit 2:3. Damit erreichte die Beuernerin den undankbaren vierten Rang, wurde aber auf Grund ihrer guten Vorstellung zum Sichtungslehrgang des Hessischen Tischtennis-Verbandes eingeladen. Auch Sara Bock (SV Staufenberg) und Jenny Wagner (TSV Beuern) boten Ansehnliches: Nach Siegen in der Hauptrunde eins und einem weiteren Erfolg in der Trostrunde kam für Wagner dann das Aus gegen Scherer (TTC Lieblos), Bock schaffte es sogar noch eine Runde weiter und belegte im Endklassement Rang neun. Mit jeweils drei Teilnehmern bzw. Teilnehmerinnen war der Tischtennis-Kreis Gießen in der Altersklasse III ordentlich vertreten.

Allein auf weiter Flur in der Altersklasse II der Mädchen war Denise Drolsbach (NSC Watzenborn-Steinberg). Drolsbach traf nach einem Erfolg über Ochs (TSG Grävenwiesbach) auf Heidelbach (TTC Burghasungen), der sie deutlich mit 0:3 unterlag. Mit zwei 3:0-Siegen über Hitzel (TTC Ober-Roden) und erneut Ochs kam Drolsbach bereits in die Nähe der begehrten Ränge eins bis acht. In Runde sechs musste Drolsbach die Überlegenheit von Zhu (TG Sprendlingen) anerkennen und schied aus.

Marco Grohmann (NSC Watzenborn-Steinberg) war der einzige heimische Akteur, der topgesetzt war. In der AK II spazierte Grohmann mit vier 3:0-Erfolgen förmlich ins Endspiel und ließ dort seinem Heiligenroder Kontrahenten Weber ebenfalls keine Chance. Weber erspielte sich durch den Gewinn der Verliererrunde eine zweite Siegchance. Aber auch beim zweiten Zusammentreffen dominierte Grohmann, gab dabei allerdings beim 3:1 den einzigen Satz in der gesamten Konkurrenz ab. Zum dritten Mal sicherte sich Grohmann damit eine Goldmedaille bei den Jahrgangsmeisterschaften. Einen ausgezeichneten Eindruck hinterließ auch Manfred Krupenkow (TSV Allendorf/Lda.

), der in Hauptrunde zwei dem Heiligenröder Weber unterlag, sich in der Trostrunde aber bis auf Rang neun vorarbeitete. Oscar Bäcker (NSC W.-Steinberg) und Sevan Demircian (TSV Beuern) mussten nach zwei aufeinander folgenden Niederlagen dagegen schnell die Heimreise antreten.

Felix Schopen (TTC Wißmar) hier der einzige heimische Teilnehmer in der AK I, bei den Mädchen war gar Fehlanzeige zu vermelden. Schopen startete in der Hauptrunde mit einem Erfolg über Walter (TSG Sandershausen), bekam dann mit Schneider (Haiger) den Topfavoriten vorgesetzt. Diesem unterlag er glatt mit 0:3. Sehr unglücklich schied Schopen dann aus dem Wettbewerb aus, denn in der dritten Runde musste er sich nur knapp mit 2:3 Germann (TV Seeheim) beugen.

Altersklasse I: Mädchen: 1. Janina Ciepluch (FSK Lohfelden), 2. Carina Schneider (TV Haiger, 3. Romina Winter (TV Gedern). - Jungen: 1. Tobias Schneider (TV Haiger), 2. Lion Bauer (SG Anspach), 3. David Pravych (TSV Ihringshausen), ... nach der 3. Runde ausgeschieden: Felix Schopen (TTC Wißmar).

Altersklasse II: Mädchen: 1. Janina Kämmerer (TSV Langstadt), 2. Jennifer Jiang (TV Eschersheim), 3. Anne Bundesmann (TSG Worfelden), 9. Denise Drolsbach (NSC Watzenborn-Steinberg). - Jungen: 1. Marco Grohmann (NSC Watzenborn-Steinberg), 2. Noah Weber (TSV Heiligenrode), 3. Michel Baritz (TTC Staffel), 9. Manfred Krupenkow (TSV Allendorf/Lda.), ... nach der 2. Runde ausgeschieden Oscar Bäcker (NSC Watzenborn-Steinberg), Sevan Demircian (TSV Beuern).

Altersklasse III: Mädchen: 1. Alessa Weitzel (TTC Altenstadt), 2. Tanja Volland (TV Bierstadt), 3. Sarah Grede (GSV Eintracht Baunatal), 4. Aylin Yakut (TSV Beuern), ... 9. Sara Bock (SV Staufenberg), 13. Jenny Wagner (TSV Beuern). - Jungen: 1. Alexander Gerhold (TTC Burghasungen), 2. Markus Wetterich (TSV Immenhausen), 3. Timo Freund (TV Seeheim), 8. Paul Schopen, 13. Tim Kordyaka (beide TTC Wißmar), ...nach der 3. Runde ausgeschieden Jan Lohwasser (TSV Allendorf/Lda.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare